STAND

Auch in der Stadt Zweibrücken sowie im Kreis Bernkastel-Wittlich gilt seit Sonntag die Corona-Warnstufe Rot. Zuvor war die Warnstufe in den Kreisen Altenkirchen und Birkenfeld von Weiß direkt auf Rot hochgestuft worden.

Wie das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium am Sonntag mitteilte, hat die Stadt Zweibrücken mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 73 nun ebenfalls den Schwellenwert zur Alarmstufe Rot überschritten. Hier soll nun eine lokale Task Force einberufen werden, die über nun notwendige Maßnahmen beraten wird.

25 neue Fälle in Bernkastel-Wittlich

Im Kreis Bernkastel-Wittlich wurden dem Gesundheitsamt 25 neue Covid-19-Fälle bekannt. Der Inzidenzwert belaufe sich damit jetzt auf 57, hieß es. Das heißt: Alarmstufe Rot.


Zuvor war die neue Warnstufe für den Kreis Altenkirchen gemeldet worden. Dort liegt der aktuelle Inzidenzwert nun bei 75 Fällen auf 100.000 Einwohner. Grund für den starken Anstieg der Fallzahlen ist eine große Hochzeit mit knapp 250 Gästen. Dort hatte sich das Virus offenbar verbreitet. Bis Freitagnachmittag wurden bereits 50 Gäste positiv getestet.

Das Gesundheitsamt in Altenkirchen rechnet damit, dass die Zahl noch deutlich steigt, weil am Montag weitere Ergebnisse erwartet werden. Den Angaben des Amtes zufolge wurden bisher 150 Gäste getestet und unter Quarantäne gestellt.

Aggressive Stimmung beim Testen

Landrat Peter Enders (CDU) kündigte an, Verstöße gegen Quarantäneregeln konsequent zu ahnden. Es bringe auch nichts, Mitarbeiter des Gesundheitsamtes zu beschimpfen. Amtsleiter Heinz Uwe Fuchs hatte berichtet, bei den Tests sei die Stimmung teilweise aggressiv gewesen, es habe bisweilen verbalen Widerstand gegeben.

"Wir alle waren uns bewusst, dass die Infektionszahlen mit dem Herbst steigen würden. Ich habe überhaupt kein Verständnis dafür, wenn vergleichsweise wenige Unvernünftige die Situation noch verschlimmern", so Landrat Enders. Jede und jeder einzelne habe es in der Hand, etwas gegen die weitere Virus-Ausbreitung zu tun, indem man Abstand halte und die Hygieneregeln einhalte. "Wer im privaten Kreis feiert, muss sich verantwortungsbewusst selber fragen, was sein muss und was man lassen kann, ohne dass irgendwo eine Teilnehmerzahl festgeschrieben wird."

Inzidenz von 108 im Kreis Birkenfeld

In der Region Trier hatten bereits zwei Kreise die Corona-Alarmstufe Rot erreicht. Nach dem Eifelkreis Bitburg-Prüm überschritt am Freitag auch der Kreis Birkenfeld die 50er Marke - dort liegt der Inzidenzwert mit Stand vom Sonntag nun bei 108 Fällen auf 100.000 Einwohner.

Rhein-Pfalz-Kreis rechnet mit Warnstufe Orange Corona-Hotspot im Rhein-Pfalz-Kreis

Nach dem Corona-Ausbruch beim Tiefkühl-Gemüse-Hersteller Frosta in Bobenheim-Roxheim (Rhein-Pfalz-Kreis) werden am Montag alle Mitarbeiter beim Betreten des Geländes einem Schnelltest unterzogen.  mehr...

SWR1 Der Tag in Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Pandemie in Rheinland-Pfalz 795 Neuinfektionen am Dienstag, weitere 26 Tote

In Rheinland-Pfalz sind am Dienstag 795 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Die Zahl der Todesfälle stieg um 26.  mehr...

Aktuelle Lage im Land Live-Blog zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz - Impfzentrum in ehemaliger Fachhochschule Gonsenheim

Das Coronavirus bestimmt weiter das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen liegt weiter auf hohem Niveau, Einschränkungen gelten bis in den Dezember hinein. Die aktuellen Entwicklung hier im Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN