Vor dem Auftritt im Flut-Untersuchungsausschuss

Was tat Ex-Umweltministerin Spiegel in der Flutnacht?

STAND

Video herunterladen (7,4 MB | MP4)

Die ehemalige Landesumweltministerin und heutige Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) wird am Freitagabend vor dem rheinland-pfälzischen Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe im Juli aussagen. Nachdem es zunächst so ausgesehen hatte, als sei Spiegel in der Flutnacht nicht erreichbar gewesen, hat nun der ehemalige Staatssekretär Erwin Manz anderes ausgesagt. SWR-Korrespondent Frederik Merx beobachtet den Tag im Untersuchungsausschuss.

Rheinland-Pfalz

Rücktrittsforderungen von Union und Freien Wählern SMS in Flutnacht: Spiegel sieht sich missverstanden

Ex-Umweltministerin Spiegel hat Vorwürfe zurückgewiesen, dass sie nach der Flutkatastrophe vor allem um ihr Image besorgt gewesen sei. Im U-Ausschuss des Landtags sagte sie, Hilfe für Betroffene habe im Mittelpunkt gestanden. Von Union und Freien Wählern kommen derweil Rücktrittsforderungen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Was wusste die Landesregierung? Bericht über Chatnachrichten aus der Flutnacht

Bei der Aufarbeitung der Flutkatastrophe geht es auch um die Rolle der Landesregierung. Jetzt gibt es Berichte über Chats von Regierungsmitgliedern in der Flutnacht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN