Zug auf Anhänger verladen (Foto: SWR)

Regionalbahn war bei der Flut gestrandet

Flut-Zug aus dem Ahrtal abtransportiert

STAND
AUTOR/IN
Johannes Baumert
Bild von Johannes Baumert im Regionalbüro Bad Neuenahr (Foto: SWR)

In Ahrbrück im Ahrtal ist ein über 100 Tonnen schwerer Zug auf Lkw verladen worden. Die Regionalbahn war bei der Flutkatastrophe vor einem Jahr im Ort Kreuzberg gestrandet.

Weil die Schienen davor und dahinter bei der Flut von den Wassermassen mitgerissen wurden, musste der rund 80 Meter lange Zug auf provisorisch gebauten Gleisen bis nach Ahrbrück gebracht werden.

Video herunterladen (11,8 MB | MP4)

Dort wurde die Regionalbahn am Montag auf den Transport vorbereitet und in drei Teile zerlegt. Die Spedition, die den Schwertransport organisiert, teilte mit, dass die einzelnen Elemente mit zwei Kränen auf Schwerlastwagen geladen wurden.

Aufwendiger Transport des Regionalzugs nach Meckenheim

In der Nacht auf Mittwoch wurde der Zug von Ahrbrück nach Meckenheim in NRW gebracht. Von dort soll er auf Schienen zu einem Werk des Herstellers geschleppt werden, der den Triebwagen repariert. Damit die drei Teile des Zuges ohne Probleme über die engen Straßen gefahren werden konnten, mussten zum Beispiel auch Straßenschilder abmontiert werden.

Video herunterladen (6,1 MB | MP4)

Für die Vorbereitungen wurde nach Angaben des Kreises Ahrweiler der Lingenbergtunnel im Ahrtal in der Nacht auf Dienstag zwischen 22 und 24 Uhr gesperrt. Wegen der Arbeiten kam es auf der B257 bei Ahrbrück am Dienstag immer wieder zu Verkehrsbehinderungen.

Ahrtalbahn voraussichtlich 2025 wieder komplett befahrbar

Bei der Flut im Juli 2021 war die Strecke der Ahrtalbahn schwer beschädigt worden. Derzeit können die Züge dort nur zwischen Remagen und Walporzheim fahren.

Rheinland-Pfalz

Die Lage nach der Flutkatastrophe So beginnt im Ahrtal die Heizperiode

In den von der Flutkatastrophe zerstörten Regionen in Rheinland-Pfalz läuft der Wiederaufbau. Viel ist geschafft, viel ist noch zu tun. Hier die aktuelle Lage.  mehr...

Anfang 2023 will die Bahn mit dem Wiederaufbau der Ahrtalstrecke hinter Walporzheim starten. Die Bahn geht davon aus, dass der Wiederaufbau 2025 abgeschlossen werden kann. Unter anderem müssen acht Brücken neu gebaut und 14 Kilometer Schienen verlegt werden. Außerdem soll die Strecke elektrifiziert werden.

Ahrtal

Wiederaufbau nach der Flut E-Mobilität und Carsharing - sieht so die mobile Zukunft im Ahrtal aus?

Bei der Flutkatastrophe an der Ahr wurden unzählige Gebäude wurden zerstört - auch die Verkehrsinfrastruktur wurde schwer getroffen. Doch im Wiederaufbau steckt auch eine Chance.  mehr...

Zur Sache Rheinland-Pfalz! SWR Fernsehen RP

Altenahr

Bund gibt 770 Millionen Euro für Bahn Ahrtalbahn soll in Zukunft elektrisch fahren

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat sich im Ahrtal über den Wiederaufbau der Verkehrsinfrastruktur informiert. Unter anderem hat er sich die Strecke der Ahrtalbahn angeschaut.  mehr...

Folge 1022 Nach der Flut – Neubeginn zwischen Ahr und Eifel

Das große Hochwasser vom Sommer 2021 hat in Rheinland-Pfalz große Teile der Schieneninfrastruktur in Mitleidenschaft gezogen. Wir berichten von der Ahrtalbahn und der Eifelstrecke.  mehr...

Eisenbahn-Romantik SWR Fernsehen