Leere blaue Rutsche, die in den Postweiher bei Freilingen führt. (Foto: SWR)

Trotz sommerlicher Temperaturen

Bademeister rätselt: Warum kommen so wenig Gäste zum Postweiher?

STAND

Trotz der sommerlichen Temperaturen kommen nach Angaben des Bademeisters immer weniger Badegäste zum Postweiher nach Freilingen in den Westerwald. An der Wasserqualität kann es eigentlich nicht liegen.

Erst vor wenigen Tagen ist der See auf seine Badewasserqualität untersucht worden. Ergebnis: drei Sterne. Das bedeutet: sehr gut. Dennoch seien am Wochenende gerade mal 500 Gäste gezählt worden, wundert sich Bademeister Thomas Pancianeschi. In früheren Jahren seien doppelt so viele Badegäste gekommen. Woran das liegt, würde Pancianeschi auch gerne wissen. Die Wassertemperatur im Postweiher betrage angenehme 24 Grad, sagt der Bademeister.

Eine gelbe Schaukel ist leer, auf der Liegewiese nebendran sind nur wenige Badegäste. (Foto: SWR)
Gute Wasserqualität, große Liegewiese - warum sind in diesem Sommer so wenige Badegäste am Postweiher bei Freilingen im Westerwald?

Neue Regeln für den Naturschutz

Seit der Nabu den See 2019 übernommen hat, gibt es allerdings schon einige neue Regeln: Stand-Up-Paddling und Motorbootfahren sind verboten, ein Viertel der Wasserfläche ist für Gänse und Haubentaucher abgesperrt.

Außerdem ist die Duschzeit in der Umkleidekabine wegen der Energiekrise jetzt von sechs auf viereinhalb Minuten verkürzt und die Wassertemperatur reduziert worden.

Badegäste sind begeistert vom Postweiher

Die Badegäste, die zum Postweiher gekommen sind, scheinen die Einschränkungen aber nicht zu stören. Mit Anlauf und sichtlich Vergnügen stürzen sich drei Jungen in den See. Andere klettern die himmelblaue Rutschbahn hoch und sausen ins Wasser - beobachtet von ihren Eltern auf der Liegewiese. Aus dem ganzen Westerwald sind Menschen da, auch Lena Meinhard aus Krümmel: "Weil das Wasser sehr flach ist und wir keine Angst haben müssen, dass das Kind ertrinkt," sagt sie.

Tochter Jana fährt gerne Tretboot. Julius aus Enspel freut sich, dass seine  Kinder das Schwimmen lernen können. Ein anderer Badegast wohnt in der Nähe und hat es nicht weit bis zum Postweiher. Er genießt auch die Natur und die Ruhe und findet den Postweiher von allen Seen in der Nähe "den hier am schönsten".

Der Postweiher bei Freilingen im Westerwald.  (Foto: SWR)
Normalerweise tummeln sich hier an starken Tagen mehrere hundert Badegäste. In diesem Jahr ist im Wasser und auf der großen Liegewiese noch reichlich Platz.

Weniger Badegäste wegen Sommerferien oder der Konkurrenz?

Weil die Resonanz der Gäste häufig so positiv ist, rätselt Bademeister Pancianeschi täglich, warum Badegeäste ausbleiben. Er vermutet, dass viele Westerwälder verreist sind und erst nach den Sommerferien wieder zurückkommen.

Möglicherweise könne es aber auch daran liegen, dass das Naturbad Linderhohl in Höhr-Grenzhausen wieder geöffnet habe: "Wie ich gehört habe, sind da wohl Schlangen bis zur Autobahn, dass die uns halt viele Gäste abgenommen haben, nachdem die ja drei Jahre zu hatten." Dazu komme: Seegras gebe es im Postweiher auch wieder. Vielleicht gingen daher auch manche lieber ins Schwimmbad, spekuliert der Bademeister.

Das bestätigten auch einige Schwimmer SWR-Reporter Andreas Krisam. Manche bemängelten außerdem, dass die Auswahl am Kiosk des Postweihers nicht ausreichend sei - es zum Beispiel keine Pommes zu essen gebe. All das macht einem zufrieden lächelnden Pärchen am Uferrand aber nichts aus - im Gegenteil: "Ist doch schön - haben wir mehr Platz!," sagen sie.

Mehr zum Thema im SWR

Bade- und Tauchspaß am Postweiher in Freilingen

110 Jahre Strandbad am Postweiher in Freilingen! Nachdem das Wasser komplett abgelassen und neu aufgefüllt wurde, ist die Wasserqualität so gut, dass dort sogar Tauchkurse angeboten werden.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

RLP

Gefahr fürs Wasser Badeseen werden bei Hitze besonders unter die Lupe genommen

Seen verändern sich durch die Hitze und müssen deshalb in der heißen Badesaison besonders im Auge behalten werden. In manchen Seen werden Algen zum Problem.  mehr...

Linz

Auch andere Bäder im Norden von RLP betroffen Zu wenig Personal: Freibad in Linz bleibt samstags geschlossen

Die Hitzewelle im Land sorgt für viele Besucher in den Freibädern. In Linz am Rhein muss das Bad jetzt jedoch samstags geschlossen bleiben, weil Personal fehlt. Kein Einzelfall.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR