Vorbestrafter Sexualtäter soll trotz Kontaktverbots Kinder in einem Ort im Kreis Cochem-Zell angesprochen haben. Die Polizei fährt jetzt öfter Streife.   (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Soll trotz Kontaktverbots Geschenke an Kinder verteilen

Vorbestrafter Sexualstraftäter: Eltern im Kreis Cochem-Zell in Sorge um Kinder

Stand

In einer kleinen Gemeinde im Kreis Cochem-Zell haben Eltern Angst um die Sicherheit ihrer Kinder. Ein vorbestrafter Sexualstraftäter soll demnach trotz Kontaktverbots Kinder angesprochen haben.

Der zuständige Ortsbürgermeister bestätigt einen Bericht des Cochemer Wochenspiegels. Der hatte berichtet, dass der Mann unter anderem an Flüchtlingskinder in dem Ort kleine Geschenke verteilt haben soll.

Audio herunterladen (568 kB | MP3)

Ortsbürgermeister bittet Polizeipräsidenten um Hilfe

Das beunruhige die Eltern in der Gemeinde, sagte der Ortsbürgermeister dem SWR. Sie hätten sich an ihn gewandt und um Hilfe gebeten. Er habe daraufhin den Koblenzer Polizeipräsidenten angeschrieben und ihn gebeten, die Kinder vor möglichen Übergriffen zu schützen und ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Nach der Entführung und dem Missbrauch einer zehnjährigen Schülerin in Edenkoben (Kreis Südliche Weinstraße) im September sei die Gemeinde besorgt. Dort wurde auf dem Schulweg ein Mädchen in ein Auto gezerrt, entführt und missbraucht. Der 61-Jährige mutmaßliche Entführer und Sexualstraftäter ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft bereits mehrfach vorbestraft: Nicht nur wegen Sexualstraftaten, sondern auch wegen Körperverletzung und Eigentumsdelikten.

Edenkoben

Auf dem Schulweg in Edenkoben entführtes Mädchen Vor der Tat: Eltern hatten vorbestraften Sexualstraftäter der Polizei gemeldet

Eltern hatten den mutmaßlichen Entführer einer Schülerin in Edenkoben schon vor den Sommerferien bei Polizei und Schule gemeldet. Das hat die Stadt bekannt gemacht.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Die Polizei fährt nach eigenen Angaben jetzt häufiger Streife in dem Ort im Kreis Cochem-Zell. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte dem Mann im Sommer verboten, mit Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren Kontakt aufzunehmen oder zu verkehren, wenn kein Erziehungsberechtigter dabei ist. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt nach eigenen Angaben, ob der Mann dagegen verstoßen hat.

Amtsgericht Cochem lehnte Antrag auf Haftbefehl ab

In einem anderen Verfahren hatte die Staatsanwaltschaft Koblenz beim Amtsgericht Cochem einen Haftbefehl beantragt - diesen habe das Gericht abgelehnt, mit der Begründung, es liege kein Haftgrund vor.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen

Noch vor dem Frühstück auf Stand sein? Mit dem neuen Newsletter "SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz" landen die Top-News und alles Wichtige für den Tag im Mailpostfach.

Schutz vor Sexualstraftätern Verhaltenstipps für den Schulweg

Der Fall des entführten Schulkindes aus Edenkoben hat viele Familien verunsichert. Das können Eltern und Kinder tun, um sich auf dem Schulweg sicher zu verhalten.

Haigerloch

Bürgermeister reagiert Eltern in Sorge: Sexualstraftäter an Schule in Haigerloch gesichtet

Eltern in Haigerloch sind besorgt: Ein Mann, der wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern vor Gericht stand, wurde in der Nähe einer Schule in Haigerloch-Owingen gesehen.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR