Ein Dorf baut auf - Abriss Hotel Kölner Hof in Dernau (Foto: SWR)

Erstes Fazit nach Befragung der Betriebe

60 Prozent der Tourismusbranche im Ahrtal durch Flut betroffen

STAND

Mehr als die Hälfte der Hotels, Pensionen und Gastrobetriebe im Ahrtal ist bei der Flutkatastrophe zum Teil stark beschädigt worden. Das geht aus einem ersten Lagebild des Ahrtal-Tourismus hervor.

Der Verein Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler hat nach eigenen Angaben in den vergangenen Wochen mehr als 450 Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe sowie Privatunterkünfte im Ahrtal kontaktiert. Dadurch könne ein erstes Fazit gezogen werden.

Alle Teile der Tourismusbranche hätte es hart getroffen

Laut Ahrtal-Tourismus sind von über 220 Ferienwohnungen rund die Hälfte von der Flut betroffen. Bei den Hotelbetrieben und Pensionen habe es sogar über 70 Prozent getroffen und die Gastronomiebetriebe sogar zu 80 Prozent. Zudem seien elf von 13 Campingplätzen im Ahrtal zerstört worden.

Rheinland-Pfalz

Die Lage im Flutgebiet Hochwasser-Live-Blog in RLP: Ampel und CDU benennen Experten für Enquete-Kommission

Die Aufräumarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli kommen voran. Bis zur Normalität ist es aber noch ein langer Weg. Unterdessen ist auch die politische Aufarbeitung im Gange. Hier die aktuelle Lage:  mehr...

"Auch wenn wir hier seit Wochen mittendrin sind im Katastrophengebiet und uns der Ernst der Lage schnell bewusst war, machen die nackten Zahlen doch erneut sprachlos", sagt der Vorsitzende der Ahrtal-Tourismus, Hotelier Christian Lindner.

Wille zum Wiederaufbau sei deutlich geworden

"Unfassbare Zahlen, hinter denen Eigentümer, ganze Familien und hunderte Mitarbeiter stehen, die zu einem Großteil unmittelbar in ihrer Existenz bedroht sind", sagt Lindner. Doch bei all den Gesprächen mit den Betroffenen sei deutlich geworden, dass es einen großen Willen zum Wiederaufbau gebe.

Dazu möchte der Tourismusverein in einem nächsten Schritt die touristische Lage analysieren. Ohne eine gut durchdachte Infrastruktur wie Rad- und Wanderwege, Parkplätze, öffentliche Verkehrsmittel, Eventflächen oder Kultureinrichtungen sei Tourismus langfristig kaum denkbar, so Lindner.

Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz Hochwasser 2021: Alle betroffenen Orte auf einer Karte

Unvorstellbare Regenmengen haben am 14. und 15. Juli 2021 zur größten Naturkatastrophe in der Geschichte von Rheinland-Pfalz geführt. Auf unserer Karte zeigen wir die betroffenen Orte.  mehr...

Walporzheim

Lese des Frühburgunders beginnt Winzer an der Ahr: Weitermachen trotz der Flut

Die Winzer im Ahrtal beginnen in diesen Tagen mit der Lese der frühen Sorten. Kein leichtes Unterfangen: Viele haben bei der Flut Mitte Juli alles verloren und müssen ganz neu starten.  mehr...

Grafschaft

Zukunftskonferenz für Flutregion Experten planen Wiederaufbau im Ahrtal

Wie kann der Wiederaufbau des von der Flut zerstörten Ahrtals gestaltet werden? Darüber haben sich am Dienstagabend bei einer sogenannten Zukunftskonferenz im Kreis Ahrweiler erstmals Experten und Politiker beraten.  mehr...

Dernau

Abschied vom Zuhause Ein Dorf baut auf - Folge 3: Abriss ... und was jetzt?

In Dernau wird der Kölner Hof abgerissen. Das 350 Jahre alte Gebäude hat die Flut nicht überlebt. Hotelbesitzer Peter Schnitzler und seine Familie trauern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN