Zwischen Koblenz und Köln kommt es auf der rechts- und der linksrheinischen Bahnstrecke zu Verspätungen und Zugausfällen.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Fabian Sommer)

Auswertung des Portals Zugfinder.net

Fahrplan-Analyse: Die unpünktlichsten ICE und IC in Deutschland fahren über Koblenz

Stand
AUTOR/IN
Constantin Pläcking
SWR-Reporter Constantin Pläcking aus dem Studio Koblenz. (Foto: SWR)

Die Rheinstrecke über Koblenz ist eine Bahnstrecke mit vielen Verspätungen. Das wissen Menschen, die pendeln, schon lange. Jetzt untermauern das auch Zahlen des Portals Zugfinder.net.

Auf der Rheinstrecke von Bonn über Koblenz nach Mainz sind die Züge demnach besonders unzuverlässig. Alle Bahnhöfe auf der Strecke, an denen auch Fernzüge halten, finden sich in der Spitzengruppe der Bahnhöfe mit den am meisten verspäteten Zügen wieder.

Audio herunterladen (3 MB | MP3)

Auch die drei Fernzüge, die deutschlandweit am häufigsten unpünktlich am Ziel waren, sind zuvor über Koblenz gefahren. Das alles hat das Portal Zugfinder.net bei seinen Auswertungen von Daten der Deutschen Bahn herausgefunden.

Verspätung bei der Bahn: Rekord-IC 2217 nur bei elf Prozent der Fahrten pünktlich

Bei den beiden unzuverlässigsten Zügen Deutschlands handelt es sich jeweils um einen Intercity (IC). Besonders selten hielt nach der Auswertung des Portals der IC 2217 von Greifswald nach Stuttgart den Fahrplan ein, knapp gefolgt vom IC 2311 von Westerland (Sylt) nach Stuttgart. Beide fahren am Nachmittag durch Koblenz.

Diese ICs waren laut der Statistik für das Fahrplanjahr 2022 in nur knapp über elf Prozent der Fälle pünktlich am Ziel, mit regelmäßigen Verspätungen von über 20 Minuten. Auf den dritten Platz kommt der ICE 1518. Er fährt von Stuttgart nach Münster durch das Rheintal. Er war in nur knapp zwölf Prozent der Fahrten pünktlich am Ziel.

Verspätungen: Alle Fernbahnhöfe im Mittelrheintal in den Top Ten

Auch bei den Auswertungen zu den Bahnhöfen mit den am meisten verspäteten Zügen ist das Mittelrheintal ganz oben mit dabei. Remagen, Andernach, Koblenz, Bingen und Mainz sind alle in den Top Ten deutschlandweit vertreten. Bingen ist nach der Auswertung von zugfinder.net damit der Bahnhof mit den meisten unpünktlichen Fernzügen in Rheinland-Pfalz. Dahinter kommt direkt der Koblenzer Hauptbahnhof.

Die beiden Bahnhöfe in Rheinland-Pfalz sind deutschlandweit auf Platz 3 und 4. Vor ihnen liegen mit Köln-West und Bonn-Beuel allerdings nur Bahnhöfe mit nur sehr wenigen Fahrten von Fernzügen, so die Daten des Portals. Rechnet man diese raus, ist der Bahnhof in Bingen das Sorgenkind der Bahn.

Gründe für Verspätung der Bahn: Bauarbeiten auf der Strecke und Überlastung

Aus den Daten der unzuverlässigsten Züge Deutschlands lassen sich auf dem Portal auch die Gründe ablesen. So waren Züge vor allem deswegen verspätet, weil sie auf freier Strecke hinter einem anderen verspäteten Zug warten mussten. Außerdem bremsten Bauarbeiten, Defekte an den Zügen oder auf der Strecke die Fahrten aus.

Nach Angaben des SPNV-Nord ist auf der Strecke am Mittelrhein noch Technik aus den 1960er-Jahren im Einsatz, es fehlten Möglichkeiten zum Überholen. Gerade im Störfall komme es dann direkt zu hohen Verspätungen.

Mehr zum Thema Bahnverspätungen:

Remagen

Vom 6. Januar bis zum 10. Februar Zugausfälle wegen Bauarbeiten der Bahn zwischen Koblenz und Köln

Die Bahn plant an mehreren Stellen auf der linken Rheinstrecke Bauarbeiten. Deswegen sollen Züge umgeleitet werden und sollen länger brauchen. Am Wochenende sollen zudem viele Regionalzüge ausfallen.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Koblenz

Bauarbeiten sollen Bahnverkehr verbessern Das kommt auf Bahnreisende rund um Koblenz zu

Wer gerade mit der Bahn fährt, hat es schwer. Bauarbeiten zwischen Koblenz und Köln schränken den Verkehr ein. Doch auch in den kommenden Jahren wird viel gebaut werden.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP