InterCityExpress - ICE 1 - der Deutschen Bahn AG (Foto: IMAGO, imago images / STAR-MEDIA)

Neun der Top-20-Züge fahren durchs Mittelrheintal

Analyse: Fernzüge in Koblenz erneut rekordverdächtig verspätet

Stand
AUTOR/IN
Constantin Pläcking
SWR-Reporter Constantin Pläcking aus dem Studio Koblenz. (Foto: SWR)

Viele der unzuverlässigsten Fernzüge Deutschlands sind auch im vergangenen Jahr durchs Mittelrheintal gefahren. Das hat die Auswertung von Daten des Portals zugfinder.net ergeben.

Bahnpendler können ein Lied davon singen: Rund um Koblenz mit dem Zug zu fahren, ist oft reine Glückssache. Denn im Mittelrheintal zwischen Mainz, Koblenz und Köln fahren viele der unzuverlässigsten Züge Deutschlands. Das war schon 2022 so und auch die Auswertung für das Jahr 2023 hat ergeben: Von den Top-20 der rekordverdächtig oft verspäteten Züge fahren neun über Mainz und Koblenz.

Deutschlandweite Bronzemedaille geht an einen ICE über Koblenz

Den dritten Platz auf der Liste erreicht der ICE928, der aus Passau kommt und über Mainz und Koblenz weiter nach Hamburg fährt. Er kommt am Mittag durch Rheinland-Pfalz. Im Jahr 2023 war dieser Zug den Angaben zufolge in nur 20 Prozent der Fahrten pünktlich am Ziel. Durchschnittlich war er 34 Minuten verspätet.

Eine Bahnanzeige mit Verspätungen und einem Zugausfall (Foto: SWR)
Bahnreisende brauchen derzeit sehr viel Geduld.

Die ICE-Linie von Passau über Koblenz in den Norden kommt in der Auswertung ebenfalls oft vor. Ganz weit vorne auf Platz acht der Liste ist ein EuroCity aus der Schweiz über Koblenz nach Hamburg. Er fahrt am Nachmittag durch Rheinland-Pfalz und war nur in 77 von 348 Fällen pünktlich am Ziel.

Nachtzüge sind notorisch verspätet

Unter den Top-20 der unzuverlässigsten Züge Deutschlands finden sich auch die ÖBB-NightJet-Nachtzüge die am frühen Morgen über Koblenz und dann weiter nach Brüssel oder Amsterdam fahren. Sie sind in nur knapp einem Viertel der Fälle pünktlich am Ziel gewesen.

Züge müssen über überlastete Strecken fahren

Der Grund für die Verspätungen liegt oft darin, dass diese Rekordzüge lange Strecken fahren und deswegen viel Zeit haben, um Verspätungen aufzubauen. Außerdem fahren sie über bekannte überlastete Strecken. Dazu gehört teilweise auch das Mittelrheintal, was unter anderem daran liegt, dass hier viele Güterzüge fahren. Kleine Verzögerungen haben dann große Auswirkungen und können nicht wieder aufgeholt werden.

Auch die Plätze eins und zwei der unzuverlässigsten Züge fahren laut Zugfinder übrigens durch Rheinland-Pfalz. Es sind zwei ICE die jeweils die Schnellfahrstrecke zwischen Frankfurt und Köln nutzen. Sie halten hier aber nicht an. Zumindest nicht planmäßig.

Mehr zum Thema Verspätung und Zugausfälle

RLP

Brücken- und Gleisarbeiten Wieder Zugausfälle und Verspätungen in Rheinland-Pfalz

Bahnreisende in Rheinland-Pfalz und im Rhein-Main-Gebiet müssen diese Woche mit zusätzlichen Behinderungen rechnen. Der Grund sind Bauarbeiten und Personalprobleme.

Guten Abend RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen

Personalprobleme im Bahnverkehr Warum fallen in der Pfalz so viele Züge aus oder kommen zu spät?

Beeinträchtigungen, Verspätungen, mögliche Ausfälle: Wer in der Pfalz mit dem Zug unterwegs ist, braucht Geduld. Die Bahn kämpft mit Personalproblemen.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Koblenz

Auswertung des Portals Zugfinder.net Fahrplan-Analyse: Die unpünktlichsten ICE und IC in Deutschland fahren über Koblenz

Die Rheinstrecke über Koblenz ist eine Bahnstrecke mit vielen Verspätungen. Das wissen Menschen, die pendeln, schon lange. Jetzt untermauern das auch Zahlen des Portals Zugfinder.net.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz