STAND

Das Oberlandesgericht Koblenz hat einen Syrer wegen Kriegsverbrechen zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Angeklagte hatte laut Gericht im syrischen Bürgerkrieg mit dem abgetrennten Kopf eines Gegners auf einem Foto posiert.

Beim Auftakt des Prozesses hatte der Angeklagte zunächst geschwiegen. Später gestand der 34-jährige Kassim A. die Tat. Das Beweisfoto zur Tat wurde auf seinem Privathandy gefunden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte er mit dem Bild auf dem Handy bei Bekannten geprahlt.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

In dem Prozess am Oberlandesgericht Koblenz ging es ausschließlich um den Vorwurf der Verhöhnung des Getöteten. Die Staatsanwaltschaft warf Kassim A. nicht vor, das Opfer auch getötet zu haben.

Kassim A. bereits wegen Körperverletzung in Haft

Mit dem Urteil am Oberlandesgericht verlängert sich seine bisherige Haftzeit. Der Syrer sitzt bereits seit November 2018 wegen anderer Delikte, unter anderem wegen Körperverletzung, im Saarland im Gefängnis. Die Strafe wurde deswegen zu einer Gesamtstrafe von dreieinhalb Jahren zusammengefasst.

Dauer

Die Staatsanwaltschaft hatte in ihrem Plädoyer in der vergangenen Woche eine Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten gefordert. Die Verteidigung lag mit Ihrer Forderung von drei Jahren und drei Monaten nur knapp darunter. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

STAND
AUTOR/IN