Koblenz

Landgericht: Bewährungsstrafe bei Online-Betrug

STAND

Das Landgericht Koblenz hat einen Mann wegen Betrugs zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Das teilte das Landgericht auf SWR Anfrage mit. Der Beschuldigte war Verantwortlicher einer Online-Zahlungsplattform. Deren Kunden waren Unternehmen, die vor allem Online-Shops betrieben. Ihnen bot der Mann über seinen Bezahlungsdienst an, Kundengelder einzuziehen und weiterzuleiten. Stattdessen überwies er laut Gericht 2015 mehrere Monate lang das Geld auf Konten von Tochterfirmen seiner Zahlungsplattform. Das Gericht befand ihn nach Angaben einer Sprecherin in knapp 8.000 Fällen für schuldig. Angeklagt war er wegen fast 13.000 Fällen. Es entstand ein Schaden von mehr als 2,7 Millionen Euro.

STAND
AUTOR/IN