Lahnstein

Essigsäure aus Kesselwagen ausgetreten

STAND

Wegen eines Gefahrguteinsatzes in Oberlahnstein war am Montagvormittag die rechtsrheinische Bahnstrecke zwischen Wiesbaden und Koblenz etwa drei Stunden lang gesperrt. Nach Angaben der Bundespolizei war am Güterbahnhof in Oberlahnstein aus einem Kesselwagen Essigsäure ausgetreten. Wie sich später herausstellte, habe es sich dabei jedoch nur um einige Tropfen Essigsäure gehandelt, berichtet die Bundespolizei. Dennoch sei der Bahnhof gesperrt und der Zugverkehr zwischen Wiesbaden und Koblenz unterbrochen worden. Ein Notfallmanager der Deutschen Bahn habe dafür die Stromzufuhr der Oberleitung abgestellt. Die Feuerwehr Lahnstein konnte das Leck am Bodenventil des Kesselwagens den Angaben zufolge wieder abdichten. Gegen Mittag war der Einsatz laut Bundespolizei beendet, auf der Strecke können wieder Züge fahren.

Niederlahnstein

Verschiedene Sanierungsverfahren im Gespräch Ein Jahr nach dem Bahnunglück: Immer noch Diesel in Lahnsteiner Boden

Am Montag jährt sich das Zugunglück bei Niederlahnstein. Bei dem Unfall entgleiste ein Güterzug und infolgedessen liefen rund 180.000 Liter Diesel aus. Die Sanierung wird noch viele Jahre dauern.  mehr...

Lahnstein

Jahrestag von Zugentgleisung steht an Zwischenbericht zu Zugunglück bei Niederlahnstein gibt neue Hinweise auf Unfallursache

Die Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung hat einen Zwischenbericht zum Güterzugunfall in Niederlahnstein vorgelegt. Dieser gibt neue Hinweise auf die Ursache des Unglücks.  mehr...

STAND
AUTOR/IN