Kastellaun

"Saugatter": Umstrittene Anlage für Wildschweinjagd eingeweiht

STAND

Der Landesjagdverband hat bei Kastellaun im Hunsrück das erste sogenannte Saugatter in Rheinland-Pfalz eingeweiht. In der elf Hektar großen Anlage sollen in Zukunft Jagdhunde mit Wildschweinen trainieren. Nach Angaben des Landesjagdverbands ist es wichtig, dass Hunde die Drückjagd an lebenden Tieren lernen. Die Ausbildung bedeute für Hund und Schwein keinen Stress. Tierschutzorganisationen wie etwa PETA kritisieren hingegen solche Einrichtungen, von denen es deutschlandweit zwanzig gibt. Der Trainingsbetrieb in Kastellaun soll im Frühjahr 2022 starten.

STAND
AUTOR/IN