STAND

In Nassau im Rhein-Lahn-Kreis gibt es Diskussionen darüber, wie der Verkehr in der Innenstadt künftig geregelt werden soll. Momentan sehen die Überlegungen unter anderem eine verkehrsberuhigte Zone vor, durch die Autos nur noch mit 20 Stundenkilometern fahren dürfen. Heute berät der Verkehrsausschuss.  Der Stadtbürgermeister sagte dem SWR, die Tempo-20-Variante sei ein erster Vorschlag, über den jetzt diskutiert werden müsse. Es seien auch andere Regelungen denkbar. Der Verkehrsausschuss der Stadt soll heute Abend entscheiden, ob ein Ingenieurbüro damit beauftragt wird, weitere Pläne zu machen. Der Vorsitzende der SPD/Grünen-Fraktion im Stadtrat hatte die vorgeschlagene Geschwindigkeitsbegrenzung als Schwachsinn bezeichnet. Anstatt über Tempo 20 für Autos nachzudenken, sei es besser, mehr Platz und Wege für Fahrradfahrer zu schaffen. Nach Angaben des Stadtbürgermeisters sollen allerdings auch diese Vorschläge für das neuen Verkehrskonzept berücksichtigt werden. 

STAND
AUTOR/IN