Mülheim-Kärlich

Freizeitbad Tauris soll saniert werden

STAND

Das Freizeitbad Tauris in Mülheim-Kärlich soll für gut 17 Millionen Euro saniert werden. Das hat der Stadtrat beschlossen. Die Stadt plant demnach, eine moderne Wasser-Wärmepumpe und eine Fotovoltaikanlage zu installieren. Damit soll jährlich die Hälfte der Strom- und Heizkosten eingespart werden. Die neue Anlage soll den Angaben zufolge etwa zehn Millionen Euro kosten. Die restlichen sieben Millionen Euro sollen in die Sanierung und Modernisierung des Bades fließen. Unter anderem seien ein separater Eingang zum Sauna- und Wellnessbereich und eine zweite große Rutsche geplant. Zudem sollen der Bereich für Kleinkinder sowie die Umkleiden modernisiert werden. Spätestens in zwei Jahren soll die Sanierung den Angaben zufolge abgeschlossen sein.

STAND
AUTOR/IN
SWR