Klaus Hoffeller steht vor seiner Tankstelle in Lahnstein. (Foto: SWR)

Reaktionen auf tödlichen Überfall

Tankstellen im Raum Koblenz: Wenig Probleme mit Maskenverweigerern

STAND

Zwischenfälle mit aggressiven Maskenverweigerern gibt es, sie sind aber eher selten. Das ist die Erfahrung von zwei Tankstellenbetreibern aus der Region Koblenz. Für die Mitarbeiter sind sie trotzdem unangenehm.

Dass die Corona-Maskenpflicht einmal so eskalieren könnte, wie es mutmaßlich in Idar-Oberstein passiert ist, das hätte Jan Spanier nie für möglich gehalten. Dort soll ein Mann den Kassierer einer Tankstelle getötet haben, weil er keine Maske tragen wollte.

Jan Spanier ist Pächter einer Tankstelle an der B 9 in Koblenz. Brenzlige Situationen habe er bisher noch nicht erlebt, sagt er.  Es komme immer wieder vor, dass Menschen ohne Mund-Nasen-Schutz in die Tankstelle kämen. "Die meisten haben die Maske einfach vergessen", sagt Spanier. Wer sie vergesse, bekomme einfach eine Gratismaske. Normalerweise sei das auch kein Problem.

Keine Diskussion über Maskenpflicht

Aber es gebe auch die harten Maskenverweigerer. "Die weisen wir zwar drauf hin, aber wir gehen nicht auf tiefer gehende Diskussionen ein", sagt der Tankstellenbetreiber. Wenn die partout nicht wollen, dann nehmen wir das hin. Ansonsten könnte das schnell eskalieren. Und dass Kunden ihn oder die anderen Mitarbeiter beschimpfen und beleidigen, das sei er gewohnt, das sei schon vor Corona öfter mal vorgekommen.

Mit Maskenverweigerern und Corona-Leugnern könne man nicht diskutieren, das führe zu nichts, sagt Spanier. "Wenn wir sehen, da reagiert jemand aggressiv, dann sehen wir zu, dass er so schnell wie möglich wieder den Laden verlässt". Richtig brenzlige Situationen habe es aber noch keine gegeben. Außerdem gebe es ja auch noch den Nachtschalter, da könnte jeder ohne Maske bezahlen.

Maskenverweigerer beschimpft Tankstellenbesitzer

Tankstellenbesitzer Klaus Hoffeller aus Lahnstein erinnert sich an eine brenzlige Situation mit einem Maskenverweigerer. Der Kunde habe ohne Mund-Nasen-Schutz den Laden betreten, erzählt Hoffeller. Als er dann bezahlen wollte, habe ihn Hoffeller auf die Maskenpflicht hingewiesen. Daraufhin sei der Mann unverschämt geworden und habe Hoffeller übelst beschimpft.

Eskaliert sei der Fall als ein anderer Kunde den Mann ebenfalls auf die Maskenpflicht hingewiesen habe. Die beiden hätten sich daraufhin heftig gestritten. Weil aber noch andere Menschen vor Ort waren, habe sich die Situation dann zum Glück entspannt. Generell hat Tankstellenbesitzer Hoffeller aber keine Angst, dass es solche Vorfälle öfter geben könnte. Die meisten wüssten, dass Maskenpflicht gilt und würden sich auch daran halten.

Karlsruhe

Räuber auf der Flucht Tankstellenüberfall in Karlsruhe: Fahndung nach Tatverdächtigen läuft

Nach einem Überfall auf eine Tankstelle im Karlsruher Stadtteil Neureut sucht die Polizei weiter nach dem Tatverdächtigen. Die Einsatzmaßnahmen wurden allerdings zurückgefahren.  mehr...

Idar-Oberstein

20-Jähriger in Idar-Oberstein erschossen Bluttat in Tankstelle: Ermittlungen kommen voran

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Tankstellenkassierer machen die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen Fortschritte. Das hat die Staatsanwaltschaft mitgeteilt.  mehr...

Idar-Oberstein

Tötung von Tankstellen-Kassierer Umfrage: Menschen in Idar-Oberstein können Tat nicht fassen

Die Tötung des Tankstellen-Kassierers in Idar-Oberstein wegen der Maskenpflicht hat für entsetzte Reaktionen gesorgt. Viele Menschen in Idar-Oberstein sind geschockt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN