Ein komplett zerstörtes Haus in Marienthal im Ahrtal. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Boris Roessler)

Infrastruktur im Ahrtal nach der Flut

Stromversorgung sichergestellt, doch viele Herausforderungen

STAND

Nach Angaben der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) ist eine provisorische Stromversorgung im Ahrtal bis zu den Hausanschlusskästen sichergestellt. Doch es gibt in den Bereichen der Versorgung noch viele Hürden zu bewältigen.

Wie die ADD erläutert, werde nun als nächstes die Straßenbeleuchtung überprüft und instandgesetzt. Hierbei könnten auch mobile Lichtmasten eingesetzt werden.

Trinkwasser & Abwasser

Die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser durch Leitungen funktioniere wieder, hieß es weiter im Bericht. Schwierigkeiten bestünden zeitweise noch in den Ortschaften Schuld und Insul.

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bürger müssen im Winter nicht frieren Gasleitung in Bad Neuenahr-Ahrweiler früher repariert als gedacht

Die Flut-Opfer im Ahrtal können aufatmen: Nach EVM-Angaben kann die Gasversorgung überall schon bis November wieder komplett hergestellt werden - deutlich früher als vorhergesagt.  mehr...

Größere Probleme gebe es noch wegen der stark zerstörten Abwasserinfrastruktur. Daher würden Abwässer über Vorflutbecken in die Ahr und später in den Rhein geleitet. Messungen sollen weiter die Belastung der Gewässer untersuchen. Bisher seien dabei keine Auffälligkeiten festgestellt worden, hieß es.

Video herunterladen (10,1 MB | MP4)

Herausforderung Schienenverkehr

Der amtierende Verwaltungschef des Landkreises Ahrweiler, Horst Gies (CDU), erwartet vom Bund als Eigentümer der Deutschen Bahn Tempo, Planungserleichterungen und "beste Finanzierungsmöglichkeiten" beim Wiederaufbau zerstörter Bahnstrecken.

"Wir können die Schiene nicht genau so aufbauen, wie es war, dann hält es dem nächsten Hochwasser wieder nicht stand."

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bundestagswahl nach der Flut Busse ersetzen im Ahrtal zerstörte Wahllokale

Die Flut im Juli hat im Ahrtal auch viele Wahllokale zerstört. Die Bürgerinnen und Bürger können trotzdem ihre Stimme bei der Bundestagswahl abgeben - in einem mobilen Wahlbus.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Trier

Interview mit Ortsvorsteher Zwei Monate nach der Flut: So geht es den Ehrangern heute

Zwei Monate nach der Hochwasser-Katastrophe in Trier-Ehrang kann dort von Normalität keine Rede sein. Lesen Sie hier das Interview mit Ortsvorsteher Bertrand Adams.  mehr...

STAND
AUTOR/IN