STAND

Die rheinland- pfälzische Landesregierung hat die Auflagen für Kommunen und Kreise verschärft, deren Sieben-Tage-Inzidenz an drei Tagen in Folge über 200 liegt. Das hat das Gesundheitsministerium mitgeteilt. Davon ist auch der Kreis Neuwied betroffen. Die Änderungsverordnung sieht unter anderem vor, dass Einzelhändler, Buchläden, Baumärkte, Blumengeschäfte, Gärtnereien und Gartenbaumärkte nur noch für Kunden mit Termin öffnen dürfen. Friseure, Fahr- und Musikschulen sind zudem zu Corona-Tests verpflichtet. Sport im Freien ist nur alleine oder mit Menschen des eigenen Hausstandes erlaubt. Bei Fahrten im privaten Auto mit Menschen aus verschiedenen Hausständen gilt für die Mitfahrer eine Maskenpflicht. Die Auflagen dürfen erst dann wieder gelockert werden, wenn die Infektionszahlen sieben Tage in Folge unter 200 liegen.

STAND
AUTOR/IN