Stichwahl um Bürgermeisteramt in VG Kaisersesch

STAND

In der Verbandsgemeinde Kaisersesch kommt es zu einer Stichwahl um das Bürgermeisteramt. Keiner der vier Kandidaten hat im ersten Wahlgang die nötige Mehrheit von mehr als der Hälfte der gültigen Stimmen erreicht. Das sagte der Wahlleiter dem SWR. Zur Stichwahl stehen nun der bisherige Amtsinhaber Albert Jung (parteilos) und Gerhard Weber, der für die CDU antritt. Bei der Wahl am Sonntag waren auf Jung gut 48 Prozent der Stimmen entfallen. Weber hatte gut 32 Prozent erhalten. Knapp 14.000 Wahlberechtigte sind am 10. April erneut zur Bürgermeisterwahl aufgerufen. Neben Jung und Weber waren bei der Wahl noch Hans Günter Labonte als Kandidat der SPD und Jessica Loosen (parteiunabhängig) angetreten. Labonte kam nach dem Zwischenergebnis auf knapp sieben Prozent der Stimmen. Loosen hatte knapp 13 Prozent erhalten.

STAND
AUTOR/IN
SWR