Die Ahr-Thermen sind seit der Flutkatastrophe geschlossen. (Foto: SWR)

Stadtrat beschließt Neubau eines Kombibades

Ahr-Thermen in Bad Neuenahr-Ahrweiler werden nicht wieder aufgebaut

STAND

Die bei der Flut zerstörten Ahr-Thermen in Bad Neuenahr-Ahrweiler werden nicht wieder aufgebaut. Das hat der Stadtrat am Montagabend einstimmig beschlossen.

Stattdessen soll etwa 300 Meter weiter östlich auf dem Gelände des ehemaligen Freizeitbades TWIN ein Hallen- und Freibad samt Saunalandschaft sowie Therme entstehen. In einer Vorlage der Stadtverwaltung hieß es, der Bau eines sogenannten Kombinationsbades sei wesentlich günstiger als der Wiederaufbau der Ahr-Thermen.

Nach Flut: Statik der Ahr-Thermen stark beschädigt

Ein Gutachter hatte zuvor Reparaturkosten von über 30 Millionen Euro für den Wiederaufbau der Ahr-Thermen errechnet. Bei der Flut im Juli 2021 waren die Ahr-Thermen nach Angaben des Gutachters so stark beschädigt worden, dass in verschiedenen Bereichen die Statik des Gebäudes beeinträchtigt sei.

Das markante Dach der Ahr-Thermen sei zwar nicht einsturzgefährdet, schreibt der Gutachter, allerdings gebe es Unterspülungen im Bereich der Sauna und der Gastronomie, die auf die Tragfähigkeit des Gebäudes Auswirkungen haben.

Beschädigter Eingangsbereich der Ahr-Therme in Bad Neuenahr-Ahrweiler (Foto: SWR)
Die Ahr-Thermen in Bad Neuenahr-Ahrweiler wurden bei der Flutkatastrophe im Ahrtal schwer beschädigt.

Das Hallenbad des TWIN war schon vor der Katastrophe marode und sollte abgerissen und neu errichtet werden. Die Abbrucharbeiten hatten im vergangenen Sommer kurz vor der Flut begonnen.

Finanzierung des Neubaus durch Verkauf von Grundstück

Um den Bau des neuen Kombibades zu finanzieren, soll den Angaben zufolge eine Wiese am TWIN-Bad an einen Investor verkauft werden. Dieser wolle dort zwei Mehr- und 20 Einfamilienhäuser errichten, so die Verwaltung. Nördlich des künftigen Kombibades sei außerdem noch Platz für den Bau eines Hotels mit einer Grundfläche von rund 1.600 Quadratmetern.

In der Sitzung am Montag unterstützten die Stadträte die Pläne der Verwaltung, hatten aber auch noch offene Fragen. "Kann Geld aus dem Wiederaufbaufonds für das geplante Kombibad verwendet werden?", wollte etwa Wolfgang Schlagwein (Die Grünen) wissen, da es sich ja jetzt nicht mehr um einen Wiederaufbau, sondern um einen Neubau handele. Das wolle Bürgermeister Guido Orthen (CDU) prüfen lassen.

Markantes Dach der Ahr-Thermen kann wohl nicht erhalten werden

Marion Morassi von den Linken regte außerdem an, das markante kreisrunde Dach des TWIN-Bades zu retten. Bürgermeister Guido Orthen musste sie jedoch enttäuschen. "Ein Gutachter kam schon vor einigen Jahren zum Ergebnis, dass dieses Dach nur noch rund fünf Jahre hält. Diese Frist ist inzwischen abgelaufen."

Dem Vorschlag der CDU-Fraktion, einen sogenannten Runden Tisch einzuberufen, wurde ebenfalls zugestimmt. Dabei sollen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger an der Planung des neuen Kombibades beteiligen können.

Ahrbrück

Fluthaus fast wieder wie neu Besuch bei Flutbetroffenem in Ahrbrück ein Jahr später

Das Haus von Jakob Petermeier steht nahe der Ahr in Ahrbrück. Durch die Sturzflut im Juli wurde es zu großen Teilen zerstört. Ein Jahr später hat sich vieles getan.  mehr...

Ahrtal

Später Hubschraubereinsatz wirft Fragen auf Flutkatastrophe: Warum flog die Bundeswehr erst am nächsten Tag?

Während der Flut im Ahrtal war der Bedarf an Hubschraubern mit Seilwinden groß. Nach SWR-Recherchen hat die Bundeswehr einen solchen Hubschrauber ganz in der Nähe stationiert. Zum Einsatz kam er aber erst am nächsten Morgen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

Die Lage nach der Flutkatastrophe Spenden aus der Südpfalz für Sportplatz in Bad Neuenahr

Ein Jahr nach der Flutkatastrophe läuft in den zerstörten Regionen in Rheinland-Pfalz der Wiederaufbau. Viel ist geschafft, viel ist noch zu tun. Hier die aktuelle Lage.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR