STAND

Der Stadtrat in Neuwied hat am Donnerstagabend einstimmig beschlossen, die Stelle des Bürgermeisters auszuschreiben. Die Neubesetzung ist nötig, weil der bisherige SPD-Bürgermeister Michael Mang im August abgewählt worden war und aus dem Amt ausgeschieden ist. Vertreter von CDU, SPD und Grünen riefen den Stadtrat auf, Kandidaten zu nominieren, die Fach- und Führungskompetenz nachweisen könnten und bereit seien, verantwortungsvoll mit allen Gremien der Stadt transparent zusammenzuarbeiten. Läuft alles nach Plan, könnte der neue Bürgermeister noch in diesem Jahr gewählt werden. Bewerben können sich laut Gemeindeordnung alle Deutsche, die älter als 23 Jahre und jünger als 65 sind. Auch jedes Ratsmitglied kann innerhalb der nächsten sechs Wochen eine Bewerberin oder einen Bewerber vorschlagen. Üblich sei , dass die Fraktionen Kandidaten benennen. Dem ehemaligen Bürgermeister Mang war unter anderem vorgeworfen worden, den Stadtrat getäuscht und der Stadt einen finanziellen Schaden verursacht zu haben.

STAND
AUTOR/IN