Koblenz

Ab 2026: Schneller Regionalexpress für rechte Rheinseite

STAND

Die Orte auf der rechten Rheinseite sollen einen schnellen Regionalexpress bekommen. Das wurde heute auf der Verbandsversammlung des Zweckverbands mitgeteilt. Demnach haben der Rhein-Main-Verkehrsverbund und der Zweckverband SPNV-Nord eine entsprechende Strecke ausgeschrieben. Ab dem Fahrplanwechsel im Jahr 2026 sollen Fahrgäste etwa 20 Minuten schneller auf der rechten Rheinseite zwischen Koblenz und Frankfurt fahren. Die bestehende Regionalbahn braucht mehr als zwei Stunden.
Der neue Regionalexpress soll nach Angaben des SPNV-Nord alle zwei Stunden fahren, immer im stündlichen Wechsel mit dem Regionalexpress zwischen Frankfurt und Koblenz auf der linken Rheinseite. Geht es nach dem Zweckverband soll der neue Zug auch im Blick auf die Bundesgartenschau 2029 "Loreley-Express" heißen.

STAND
AUTOR/IN