STAND

Die "Deutsche Schienenhilfe" hat 10.000 Euro gesammelt, um die Stadt Lahnstein bei einer möglichen Klage gegen die Deutsche Bahn zu unterstützen. Das Geld kommt von Anwohnern des Mittelrheintals.

Die Bürgerinitiative aus Bad Breisig würde die gesammelten Spenden nach eigenen Angaben der Stadt Lahnstein als Schenkung anbieten - nach einem rechtskräftigen Ende eines möglichen Prozesses. Nach dem schweren Güterzug-Unfall am 30. August hat die Stadt Lahnstein einen Rechtsanwalt beauftragt. Er soll mögliche Schadensersatzansprüche gegen die Bahn prüfen und durchsetzen. An der Information der Öffentlichkeit durch die Deutsche Bahn hatte es zuletzt immer wieder massive Kritik gegeben.

Video herunterladen (6,7 MB | MP4)

Bei dem Unfall Ende August war ein Güterzug des privaten Berliner Bahnunternehmens Laeger & Wöstenhöfer im Bahnhof Niederlahnstein entgleist. Sieben der mit Diesel beladenen Kesselwagen kippten um, fast 180.000 Liter Diesel liefen laut einem neueren Gutachten ins Erdreich. Zuvor war nur von 100.000 Litern die Rede gewesen.

Die demolierten ehemals entgleisten Waggons stehen aufgereiht in Niederlahnstein auf einer dicken Schutzfolie (Foto: SWR)

Nach dem Unfall wurden laut Deutscher Bahn auf 2.400 Quadratmetern wegen der Verunreinigung 19.000 Tonnen Erde und Gestein ausgetauscht. Um die Standfestigkeit der Oberleitungsmasten nicht zu gefährden, sei der ausgelaufene Kraftstoff aber nicht komplett entfernt worden. Für die restlichen 40 Prozent der einstigen Diesel-Gesamtmenge werden laut einem Sprecher der Deutschen Bahn sieben Brunnen gebohrt, um den Kraftstoff abzupumpen.

"Bislang ist keine Belastung des Grundwassers festgestellt worden."

Pressestelle der Deutschen Bahn

Es gebe regelmäßige Kontrollen rund um die Unfallstelle in Niederlahnstein. Bei belastetem Grundwasser würde der Diesel abgetrennt. Zusätzlich sollen den Angaben zufolge Injektionen von Sauerstoff und Bakterien zum Abbau des Diesels im Boden beitragen. Die Öffentlichkeit sei umfassend informiert worden, unter anderem bei mehreren Bürgerversammlungen. Die vollständige Bodensanierung werde bis zu sieben Jahre dauern. Das Gutachten hat die Deutsche Bahn im Internet veröffentlicht. Die Unfallursache ist noch unklar - die Ermittlungen dauern an.

Nach Entgleisung eines Güterzuges Gleisarbeiten am Bahnhof in Niederlahnstein laufen

Im Bahnhof Niederlahnstein schreiten die Aufräumarbeiten voran. Die Waggons des entgleisten Güterzuges sind geborgen worden und die Gleisarbeiten haben begonnen.  mehr...

Bahnhof Niederlahnstein 150.000 Liter Biodiesel ausgelaufen

Im Bahnhof Niederlahnstein ist am Abend ein Güterzug entgleist. 150.000 Liter Biodiesel sind ausgelaufen. Das teilte die Bundespolizei dem SWR mit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN