schiefe Turm von Dausenau (Foto: SWR)

Noch schiefer als der Turm von Pisa

Schiefer Turm von Dausenau soll saniert werden

STAND

In Dausenau im Rhein-Lahn-Kreis steht ein Turm aus dem Mittelalter, der noch schiefer ist, als der schiefe Turm von Pisa. Im Gegensatz zur weltbekannten Touristenattraktion bringt der Turm in Dausenau kein Geld ein. Stattdessen muss er jetzt für viel Geld saniert werden.

Wie Bürgermeisterin Michelle Wittler (SPD) mitteilte, hat die vergangene Gemeinderatssitzung beschlossen, dass man nun Zuwendungsanträge stellen werde, um das Bauwerk zu sanieren. Ein Gutachten habe zuvor ergeben, dass man mindestens 660.000 Euro in den Turm investieren müsse. Da die Gemeinde die Kosten aber nicht allein tragen könne, wende man sich nun ans Land.

Das Gutachten ergab, dass das Fundament des Turms stabilisiert und einzelne Steine im Mauerwerk ausgewechselt werden müssen. Laut Bürgermeisterin Wittler seien in der Vergangenheit sogar schon Steine herausgebrökelt und auf parkende Autos gefallen.

Von Pisa bis Suurhusen - die schiefsten Türme der Welt

Nicht die erste Sanierung am Schiefen Turm von Dausenau

Schon mehrfach waren Sanierungsarbeiten am Turm nötig. Anfang der Fünfzigerjahre wurde er sogar um ein Drittel gekürzt. Heute ist er deshalb nur noch 16 Meter hoch. In den frühen Neunzigerjahren gab es schon mal eine umfangreiche Sanierung.

Dausenauer Turm nicht im Guinnessbuch der Rekorde

Wichtig für die Gemeinde ist, dass der Turm auch in Zukunft schief bleibt. Mit einer Neigung von 5,22 Grad ist er der wohl schiefste Turm der Welt. Für einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde habe es aber trotzdem nicht gereicht, so Bürgermeisterin Wittler.

Die Guinnessbuch-Redaktion begründete dies damit, dass es sich bei dem Turm um eine Ruine handele, die nicht begehbar sei. Deshalb gilt der Kirchturm von Suurhusen in Ostfriesland offiziell als schiefster Turm der Welt.

Wittler hofft trotzdem, dass die Sanierung des Turms künftig noch mehr Touristen anlockt. Denn auch ohne Guinnesbuch-Eintrag ist der schiefe Turm von Dausenau schiefer als der in Pisa.

STAND
AUTOR/IN
SWR