Das Gelände der Lorely-Freilichtbühne, der halbrundgeschwungene und leicht zur Bühne abfallende Zuschauerbereich und die Bühne mit dem Kuppeldach - alles menschenleer (Foto: SWR)

Langwieriger Rechtsstreit

Freilichtbühne Loreley: Sankt Goarshausen kritisiert Gutachten

STAND

Im Rechtsstreit um die Loreley-Freilichtbühne liegt nun das Gutachten zu möglichen Baumängeln an der sanierten Bühne vor. Von der Stadt Sankt Goarshausen kommt Kritik.

Der Bürgermeister von Sankt Goarshausen, Nico Busch (SPD), sagte dem SWR, das vom Oberlandesgericht bestellte Gutachten über die Baumaßnahmen an der Bühne sei für ihn in einigen Punkten nicht nachvollziehbar. Er kritisiert unter anderem, dass in dem Gutachten auch Punkte angesprochen würden, die zuvor in der Gerichtsverhandlung nicht Thema gewesen seien. Ein Vergleich war im Vorfeld gescheitert.

Audio herunterladen (594 kB | MP3)

Befangenheitsantrag vom Oberlandesgericht abgelehnt

Deswegen hatte die Stadt zuletzt einen Befangenheitsantrag gegen den Gutachter gestellt, der jedoch vom Gericht abgewiesen wurde. Vor einem Jahr hatte das Oberlandesgericht eine Gerichtsverhandlung vor Ort an der Loreley-Freilichtbühne durchgeführt.

Damals war auch der Gutachter anwesend. Gemeinsam gingen die Richter, der Bürgermeister der Stadt Sankt Goarshausen und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley mit dem Pächter der Bühne das Gelände ab und besprachen die zu begutachtenden Punkte.

Menschen stehen auf der Freilichtbühne Loreley, kurz vor Beginn der Gerichtsverhandlung (Foto: SWR)
Ende September 2021 lud das Oberlandesgericht zur Verhandlung auf die Freilichtbühne Loreley. Neben den Streitparteien war auch bereits ein Gutachter dabei, mit dem sich alle Beteiligten das Gelände anschauten.

Jahrelanger Streit zwischen Stadt und Pächter der Loreley-Bühne

Die Stadt Sankt Goarshausen als Verpächterin der Bühne und der Betreiber der Freilichtbühne liegen seit Jahren im Streit um nicht gezahlte Pacht - beziehungsweise um technische Mängel an der Bühnen-Anlage, die der Pächter kritisiert. Nun wird nach Angaben des Gerichts im Oktober erneut eine Gerichtsverhandlung vor Ort stattfinden.

Besonders im Zusammenhang mit der Bundesgartenschau 2029 im Mittelrheintal wird das Ergebnis vor Gericht interessant sein. Schlussendlich ist damit die Frage verknüpft, ob es zu einer guten Zusammenarbeit zwischen Bühne und Buga-Macher kommt.

Sankt Goarshausen

Gartenschau soll Tal nach vorne bringen BUGA 2029: Neue Chance für das Welterbe Oberes Mittelrheintal

Seit 20 Jahren ist das Obere Mittelrheintal jetzt Welterbe. Die Bundesgartenschau 2029 soll frischen Wind ins Tal bringen. Doch bis dahin ist noch einiges zu tun.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

20. Geburtstag Welterbe Oberes Mittelrheintal

Das Welterbe Oberes Mittelrheintal feiert seinen 20. Geburtstag. Das UNESCO-Label ist ein besonderes Gütesiegel.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
SWR