Die Jugendherberge in St. Goar von der anderen Rheinseite aus  (Foto: Deutsches Jugendherbergswerk Rheinland-Pfalz/Saarland)

DJH-Häuser wieder geöffnet

Erste Gäste in der frisch renovierten Jugendherberge St. Goar

STAND

Der Sommer steht vor der Tür, viele Jugendherbergen im Norden von Rheinland-Pfalz sind schon gut gebucht. In der Jugendherberge in St. Goar sind am Mittwoch die ersten Gäste nach der Sanierung eingetroffen.

Die sinkenden Corona-Inzidenz-Zahlen machen Urlaub in den Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz von Mittwoch an wieder möglich. Besonders in St. Goar ist das ein lange erwarteter Tag: Wegen der Pandemie ist dort die schon länger geplante Wiedereröffnung der Jugendherberge verschoben worden. Am Mittwoch kamen jetzt aber endlich die ersten Gäste nach St. Goar am Mittelrhein.

Gedeckte Tische in der renovierten Jugendherberge in St. Goar (Foto: Deutsches Jugendherbergswerk Rheinland-Pfalz/Saarland)
Auch das Restaurant der renovierten Jugendherberge in St. Goar erstrahlt in neuem Glanz. Deutsches Jugendherbergswerk Rheinland-Pfalz/Saarland Bild in Detailansicht öffnen
Der Speisesaal vor der Renovierung der Jugendherberge in St. Goar: Eher schlicht und funktional als schön. (Archivbild) Deutsches Jugendherbergswerk Rheinland-Pfalz/Saarland Bild in Detailansicht öffnen
So sahen die Familienzimmer vor der Sanierung aus. (Archivfoto) Deutsches Jugendherbergswerk Rheinland-Pfalz/Saarland Bild in Detailansicht öffnen
Nach der Renovierung: So sehen jetzt die neuen Familienzimmer in der Jugendherberge in St. Goar aus. Deutsches Jugendherbergswerk Rheinland-Pfalz/Saarland Bild in Detailansicht öffnen
Im neuen Bistro gibt es auch eine Spielecke für die Kleinen. Deutsches Jugendherbergswerk Rheinland-Pfalz/Saarland Bild in Detailansicht öffnen
Blick auf die Jugendherberge in St. Goar von der anderen Rheinseite aus. Sie liegt direkt unterhalb der Burg Rheinfels. Deutsches Jugendherbergswerk Rheinland-Pfalz/Saarland Bild in Detailansicht öffnen

Jugendherberge St. Goar für vier Millionen Euro saniert

Mehr als 4,4 Millionen Euro haben das Deutsche Jugendherbergswerk und das Land Rheinland-Pfalz in die Sanierung des Hauses gesteckt. In dem Ende des 19. Jahrhunderts erbauten Gebäude sind den Angaben zufolge unter anderem aus den früheren Schlafsälen kleinere Zimmer mit Duschen und Toiletten entstanden. Die Jugendherberge in St. Goar hat jetzt rund 120 Betten in 31 Zimmern.

Auch die Küche und der Eingangsbereich wurden modernisiert. Neu sind Veranstaltungsräume für Gruppen und Schulklassen. Erwartet werden bis zu 18.000 Übernachtungen pro Jahr, heißt es. Die Loreley-Jugendherberge liegt unterhalb der Burg Rheinfels mitten im Herzen des UNESCO-Welterbe "Oberes Mittelrheintal".

Burg Rheinfels in St. Goar. (Foto: SWR)
Burg Rheinfels in St. Goar am Mittelrhein.

Nach dem aktuellen Stufenplan der Landesregierung dürfen die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz von Mittwoch an wieder ohne Einschränkungen öffnen. Das heißt, sie können ihren Gästen nicht nur Verpflegung, sondern auch Freizeitmöglichkeiten anbieten.

Ansturm auf Jugendherbergen auch in Koblenz und Altenahr

Nach eigenen Angaben werden die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz gerade von Anfragen für den Sommer überrannt. In der Koblenzer Jugendherberge auf der Festung Ehrenbreitstein sind die kommenden Wochenenden bereits ausgebucht, so der Betreiber. Auch die Anfragen für Übernachtungen unter der Woche sind angestiegen. Ähnlich sieht es auch in der Jugendherberge in Altenahr aus, die ebenfalls am Mittwoch wieder für Gäste öffnet.

Eine gute Sommersaison sei auch nötig nach den monatelangen Schließungen wegen der Corona-Pandemie, heißt es vom Deutschen Jugendherbergsverband Rheinland-Pfalz/Saarland. Die Einnahmeausfälle aller Jugendherbergen beziffert der Landesverband für das Jahr 2020 auf gut 22 Millionen Euro. Bundesweit dürfte die Lage ähnlich sein.

Einige Jugendherbergen bleiben dauerhaft geschlossen

Nicht alle Jugendherbergen haben die Pandemie überstanden. Drei Häuser in Rheinland-Pfalz wurden dauerhaft geschlossen, unter anderem das in Montabaur. Das Haus in Sargenroth im Hunsrück steht momentan auf der Kippe. Die Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen hofft weiterhin, die endgültige Schließung der Waldjugendherberge doch noch verhindern zu können.

Nach Angaben des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde, Michael Boos (SPD), würden Verbandsgemeinde und Kreis insgesamt eine Million Euro für die notwendige Sanierung zur Verfügung stellen. Das Geld vom Kreis und der Verbandsgemeinde reiche aber nicht aus, um das in die Jahre gekommene Jugendherbergsgebäude in Sargenroth zu sanieren. Insgesamt würde das bis zu sechs Millionen Euro Kosten, so der Verbandsgemeindebürgermeister.

Jugendherbergswerk fordert Unterstützung vom Land

Deshalb müsse sich unter anderem auch das Jugendherbergswerk finanziell beteiligen. Von dort heißt es, man sei grundsätzlich bemüht, die Jugendherbergen im Land zu erhalten. Ohne Unterstützung vom Land gehe es aber nicht. Deshalb solle nochmal das Gespräch mit der neuen Landesregierung gesucht werden.

Marktfrisch Kochkurs in Diez

Im Innenhof der Jugendherberge in Diez werden unter anderem Zucchini und Kartoffeln zu Rösti verarbeitet.  mehr...

Marktfrisch in Diez SWR Fernsehen RP

Jugendherberge Gerolstein im Endspurt

Jugendherberge Gerolstein im Endspurt  mehr...

St. Goar

Gefahren für Besucher Burg Rheinfels bei St. Goar wird saniert

Damit sie bei der Bundesgartenschau 2029 zum Besuchermagnet wird, werden acht Millionen Euro in die Sanierung der Burg Rheinfels in St. Goar gesteckt. Derzeit ist die Burg ein Sanierungsfall.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

St. Goarshausen

Lange geforderte Brücke zwischen St. Goar und St. Goarshausen Raumordnungsverfahren für Mittelrheinbrücke eingeleitet

Vertreter der Landesregierung informierten am Vormittag über die weitere Planung für den Bau der umstrittenen Mittelrheinbrücke - genau vier Wochen vor der Landtagswahl Mitte März.  mehr...

STAND
AUTOR/IN