Rheinbreitbach

Erneut Beratungen über möglichen Mobilfunkmast

STAND

Der Gemeinderat in Rheinbreitbach im Kreis Neuwied plant, am Mittwochabend erneut über einen geeigneten Standort für einen Mobilfunkmast zu beraten. Dabei geht es um ein Grundstück der Gemeinde, das unter den Anwohnern schon seit 15 Jahren umstritten ist: Der Gemeinderat hatte eigentlich im vergangenen Jahr beschlossen, dass dieses Grundstück nicht als Standort für einen Mobilfunkmast in Frage komme. Die unmittelbaren Nachbarn befürchten nach eigenen Angaben Gesundheitsschäden durch die Strahlung. Die Befürworter hingegen wünschen sich nach eigenen Aussagen einen besseren Anschluss ans Mobilfunknetz. Dies sei notwendig, um eine stabile Internetverbindung zu garantieren, sagen sie. Deshalb hat die Gemeinde das Grundstück jetzt doch wieder in die engere Auswahl der möglichen Standorte für einen Funkmast genommen. Der Gemeinderat muss dies aber noch genehmigen.

STAND
AUTOR/IN