Eine Hand in Schutzkleidung hält die Hand eines älteren Mannes: In der "Villa Sonnenmond" in Neustadt in der Verbandsgemeinde Rennerod sind nach Angaben der Heimleitung 50 Bewohner und Pflegekräfte trotz einer Impfung an Corona erkrankt. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Heimleitung im Westerwald zu neuen Zahlen

Seniorenheim in VG Rennerod: Jetzt 52 Corona-Impfdurchbrüche

STAND

In einer Senioreneinrichtung in Neustadt/Westerwald hat es einen größeren Corona-Ausbruch gegeben. Nach Angaben der Einrichtung haben sich dort dort zwei weitere Menschen infiziert.

Der Betreiber des Seniorenheimes hat dem SWR mitgeteilt, dass bei weiteren Corona-Tests zwei weitere Fälle bekannt wurden. Eine Corona-Infektion sei damit bei 35 der insgesamt 65 Bewohnerinnen und Bewohnern festgestellt worden, teilte die Geschäftsführung dem SWR mit. Und das, obwohl fast alle doppelt geimpft waren. Außerdem seien 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter positiv getestet worden. Von ihnen seien drei nicht gegen Corona geimpft gewesen.

Video herunterladen (16 MB | MP4)

Es habe auch drei Todesfälle in dem Seniorenheim in Neustadt im Westerwald gegeben. Noch immer sei unklar, ob diese mit dem Virus in Verbindung stünden, heißt es von der Einrichtung. Die übrigen Verläufe seien eher mild. Trotz des Ausbruchs besteht kein Besuchsverbot.

Viele Corona-Erkrankungen trotz Impfung

Mehr als 90 Prozent der Infizierten seien vollständig geimpft gewesen. Dass es immer mehr sogenannte Impfdurchbrüche gibt, bestätigt auch das Gesundheitsamt des Westerwaldkreises. Man stehe mit der Einrichtung in engem Austausch, sagte eine Sprecherin dem SWR.

Debatte über Corona-Maßnahmen Was für eine Impfpflicht für Pflegepersonal spricht - und was dagegen

Sollte es für Pflegekräfte eine Impfpflicht gegen das Coronavirus geben? In der Pflegebranche in Baden-Württemberg ist man unterschiedlicher Meinung.  mehr...

Im Oktober seien etwa die Hälfte der Corona-Infektionen bei Menschen aufgetreten, die doppelt geimpft waren. Nach Angaben des Kreises nehme das Risiko, sich trotz doppelter Impfung zu infizieren, mit zunehmendem Alter zu. Daher sei gerade für ältere Menschen jetzt wichtig, den Impfschutz mit einer Booster-Impfung wiederherzustellen.

Ministerpräsidentin Dreyer spricht sich für Booster-Impfung und Testpflicht aus

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) fordert angesichts der massiv steigenden Corona-Zahlen von der Gesundheitsminister-Konferenz eine Weichenstellung für Auffrischimpfungen und für eine Testpflicht für Beschäftigte in Pflegeheimen und Krankenhäusern. Es sei Klarheit über Booster-Impfungen nötig, sagt die SPD-Politikerin demnach im ZDF.

Zudem sei eine bundesweite Testpflicht für Beschäftigte in Altenheimen und Krankenhäusern für Ungeimpfte zum Schutz der vulnerablen Gruppen ein sehr wichtiger Schritt. "Wir müssen weiter intensiv impfen können, wir müssen boostern können mit absolutem Hochdruck, und wir müssen die vulnerablen Gruppen stärker schützen können", sagte Dreyer.

Grippe, Masern und Corona: Wem hilft Impfen wirklich? "Zur Sache Baden-Württemberg!", SWR Fernsehen Baden-Württemberg

Impfschutz in Corona-Zeiten: Welche Strategie ist die richtige? Außerdem: Erschließungskosten: Schock für Hausbesitzer. „Zur Sache Baden-Württemberg!", 24. September 2020, SWR Fernsehen Baden-Württemberg.  mehr...

Coronaimpfung ohne Termin Impfbus auf Tour durch Rheinland-Pfalz

Wenn die Menschen nicht zum Impfstoff kommen können, kommt der Impfstoff eben zu ihnen. Ohne Voranmeldung können sich alle Interessierten in den rheinland-pfälzischen Impfbussen gegen das Corona-Virus impfen lassen.  mehr...

Wendelsheim

Pilotprojekt in Rheinland-Pfalz Hausarzt aus Wendelsheim beginnt mit Corona-Impfungen

Am Montag startet in Rheinland-Pfalz ein Pilotprojekt: Vier ausgewählte Hausärzte impfen ab sofort Patienten zuhause gegen das Coronavirus. Einer von ihnen kommt aus Wendelsheim im Landkreis Alzey-Worms.  mehr...

Hachenburg

Mangelndes Vertrauen in Covid-Impfstoffe Westerwälder Paar: "Darum lassen wir uns nicht gegen Corona impfen"

Noch immer sind viele Menschen nicht gegen Corona geimpft und wollen das auch nicht. So wie ein ungeimpftes Paar aus dem Westerwald. In einem SWR Aktuell-Interview begründen sie ihre Entscheidung.  mehr...

"Drive-Thru"-Impfaktion Booster-Impfungen für Autofahrer in Speyer

Eine Booster-Impfung gegen Corona und dabei nicht mal das Auto verlassen: Bei der Impfaktion in Speyer am Sonntag war der Andrang gewaltig. Mehr als 2.000 Dosen wurden verimpft.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Osthofen

Zwölf Corona-Tote in Altenheim Altenpfleger aus Osthofen: "Es ist nie einfach, einen Menschen gehen zu sehen"

In einem Altenheim im rheinhessischen Osthofen sind zwölf Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Hier erzählt ein Mitarbeiter, der auf einer der besonders stark von Infektionen betroffenen Stationen arbeitet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN