STAND

Das Aktionsbündnis Ultranet ruft am Sonntag zu Protesten gegen die geplante Stromtrasse durch den Norden von Rheinland-Pfalz auf. In Urbar im Kreis Mayen-Koblenz werden nach eigenen Angaben rund 20 Teilnehmer erwartet.

Wegen der aktuell geltenden Corona-Regeln werde der Protest eher in kleinerem Rahmen geplant; die Proteste fänden draußen statt und mit entsprechendem Abstand, sagte eine Sprecherin des Aktionsbündnisses Ultranet aus Urbar. Das Bündnis kritisiert unter anderem, dass Bürger während der Corona-Pandemie schwerer an Entscheidungsprozessen zum geplanten Bau der Stromtrasse teilnehmen können. Die Einsicht von Akten etwa könne überwiegend nur noch online erfolgen, dazu hätten aber viele nicht die notwendigen technischen Möglichkeiten, sagte die Sprecherin. Bundesweit haben sich 18 Bürgerinitiativen von Trassengegnern zum Aktionsbündnis zusammengeschlossen und zum Protest-Aktionstag am Sonntag aufgerufen.

STAND
AUTOR/IN