Koblenz

Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche am Telefon

STAND

Die Polizei Koblenz warnt vor Betrügern, die versuchen, Opfer am Telefon um ihr Geld zu bringen. Die Anrufer geben sich demnach als Polizei aus und behaupten, dass es zu einem Datenmissbrauch gekommen sei. Die Angerufenen sollen dann eine Taste drücken, um weitere angebliche Straftaten zu verhindern. Daraufhin werden sie an teure Telefonnummern weitergeleitet und müssen mitunter zehn Euro pro Minute zahlen. Die Polizei rät, bei solchen Anrufen sofort aufzulegen. Erst am Donnerstagmorgen hatte sich eine Anruferin gegenüber einer 83-jährigen Seniorin aus Erpel als Polizeibeamtin ausgegeben. Sie hatte versucht, 20.000 Euro als Kaution für die angeblich inhaftierte Tochter zu bekommen.

STAND
AUTOR/IN