Herbstlaub auf einer Grabplatte mit einem Davidstern (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Gedenken an die Opfer der Judenverfolgung

Veranstaltungen erinnern an Pogromnacht 1938

STAND

Am 9. November 1938 wüteten auch in der Region rund um Koblenz die Nationalsozialisten. Bei Gedenkveranstaltungen in der Region erinnern die Menschen an die Opfer der Pogromnacht vor 83 Jahren.

DIe Nationalsozialisten zerstörten zahlreiche Synagogen und Häuser der jüdischen Bürgerinnen und Bürger. Eine der Gedenkveranstaltungen ist zum Beispiel in Koblenz. Hier liest ab 12:30 Uhr der Schriftsteller Ernst Heimes in einer literarischen Mittagspause im Großen Saal der SGD Nord aus einem seiner Bücher vor, die sich mit der NS-Zeit beschäftigen.

Gedenken und Erinnern an die jüdischen Opfer

Im Kreishaus von Bad Ems erinnert die Veranstaltungsreihe "Gegen das Vergessen“ mit Gebeten und Musik an die Geschehnisse in der Reichspogromnacht.

In Mayen gibt es am Dienstagabend ab 17 Uhr einen Schweigemarsch in Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus.

In Selters im Westerwald beginnt um 19 Uhr neben der evangelischen Kirche eine Gedenkfeier, die von Schülerinnen und Schülern der IGS mit vorbereitet wurde.

Demokratie im Land stärken

Außerdem sind viele rheinland-pfälzische Abgeordnete am Dienstag in den Schulen im Land unterwegs - beispielsweise auch in Hachenburg, Andernach und Diez. Seit 2003 findet der Schulbesuchstag jährlich am 9. November statt. Ausgangspunkt der Gespräche sei dabei die unterschiedliche Bedeutung des 9. Novembers in der deutschen Geschichte.

Der 9. November wird oft auch als Schicksalstag der Deutschen bezeichnet. 1989 fiel an diesem Tag die Mauer, 1938 fand mit der Pogromnacht die Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten einen ersten grausamen Höhepunkt. Durch den Schulbesuchstag werde die parlamentarische Demokratie für die jungen Menschen greifbarer, sagte Landtagspräsident Hendrik Hering (SPD).

Es sei eine Möglichkeit aus erster Hand zu erfahren , wie der Landtag funktioniere und welche Aufgaben Landtagsabgeordneten haben. Durch den direkten Kontakt werde zudem Distanz abgebaut. Ziel sei auch junge Menschen für die Politik zu begeistern und ihr Bewusstsein für die Demokratie zu schärfen.

Cochem

Zwangsarbeit im Tunnel zwischen Bruttig und Treis Gedenken an das KZ-Außenlager Cochem

Lange wurde in Bruttig und Treis über die dunkle NS-Zeit geschwiegen: Zwangsarbeit in den dortigen KZ-Lagern. In der Gedenkarbeit wollte man inzwischen schon weiter sein.  mehr...

Kreis Ahrweiler

NS-Vergangenheit im Kreis Ahrweiler Neue Studie über das KZ-Außenlager "Rebstock"

Eine Studie hat neue Informationen über das KZ-Außenlager "Rebstock" im Kreis Ahrweiler ans Licht gebracht. Sie weist in bisherigen Schriften und einer Gedenkstätte Fehler nach.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Novemberpogrome jähren sich zum 83. Mal Rheinland-Pfalz gedenkt der Opfer der Pogromnacht

Rheinland-Pfalz hat anlässlich der Pogromnacht landesweit der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 waren die NS-Machthaber zur offenen Gewalt gegen die jüdischen Mitbürger übergegangen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN