Pilze samneln im Wald

Kurioser Vorfall im Westerwald

Pilzsammler löst Hubschraubereinsatz der Polizei aus

Stand

Ein Mann sammelt im Kreis Neuwied nachts Pilze im Wald. Plötzlich wird er von einem Großaufgebot der Polizei samt Hubschrauber gestellt.

Eine Sprecherin der Polizei erklärte den Großeinsatz in einem Waldstück bei Marienhausen im Kreis Neuwied auf SWR-Anfrage mit einer "unklaren Lage". Demnach gingen bei der Polizei in Straßenhaus am Mittwochabend gegen 23 Uhr zwei Anrufe von Zeugen ein. Nach Angaben der Polizei schilderten beide unabhängig voneinander, dass in einem Wald zwei verdächtige Männer unterwegs waren.

Die Zeugen seien bei ihren Schilderungen teils dramatisch gewesen, teilte die Polizei auf SWR-Nachfrage mit. Die Rede war demnach unter anderem von einem Transporter, der in unmittelbarer Nähe auf einem Waldweg stand und vermutlich zu den Personen gehörte. Laut der Beschreibung sei auch nicht auszuschließen gewesen, dass die Personen Waffen mit sich führten.

Hubschrauber entdeckt Pilzsammler im Wald

Daraufhin löste die Polizei einen Großeinsatz aus. Streifenwagen von mehreren Polizeistationen wurden in das Waldstück bei Marienhausen geschickt. Mit Hilfe eines Hubschraubers mit Infrarotkamera konnte den Angaben zufolge schließlich ein Mann in dem Wald ausfindig gemacht werden. Laut Polizei wollte er vermutlich gerade mit dem Transporter wegfahren.

Koblenz

Was Sie beim Pilzesammeln beachten sollten Pilzsaison: Diese Pilze wachsen jetzt in der Region Koblenz

Perl- und Steinpilze oder Pfifferlinge. Sie sind lecker und wachsen bei uns im Wald. Aber Vorsicht: Einige haben auch einen giftigen Zwilling.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Als er die Polizisten bemerkte, sei der Mann wieder aus dem Fahrzeug gestiegen. Die Einsatzkräfte am Boden konnten ihn vor Ort stellen. Bei seiner Kontrolle habe sich herausgestellt, dass der 39-jährige Mann aus der VG Dierdorf Drogen genommen hatte. Er sei daraufhin mit in die Polizeiwache genommen worden, um dort eine Blutprobe abzugeben.

Zwei Kilo Pfifferlinge sichergestellt

In dem Auto befanden sich laut Polizei etwa zwei Kilo Pfifferlinge und einige Schneidewerkzeuge zum Sammeln von Pilzen. Ein zweiter Pilzsammler sei in dem Wald entgegen der Zeugenaussagen nicht entdeckt worden.

Gegen den Mann wird den Angaben zufolge ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und Fahrens ohne Führerschein eingeleitet. Zudem werde noch geprüft, ob der 39-Jährige aufgrund der großen Menge an Pfifferlingen auch beim Pilzsammeln gegen Vorschriften verstoßen habe.

Weitere Artikel zum Thema Pilze sammeln

Rheinland-Pfalz

Steinpilze, Ziegenlippen, Maronen und Champignons Das große "Pilze sammeln" in Rheinland-Pfalz geht los

Nach dem Regen der letzten Wochen sprießen jetzt endlich die Pilze in den Wäldern und Weinbergen. Perfekt für Sammler und solche, die es noch werden wollen.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Boppard

Im Wald verirrt Polizei hilft betrunkenem Pilzsammler

Die Polizei in Boppard hat am Dienstagnachmittag einem Pilzsammler aus der Klemme geholfen. Der 51-Jährige hatte sich im Wald verlaufen - alkoholisiert, wie die Polizei berichtet.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Vallendar

Sonne lässt Steinpilze sprießen Experte aus Vallendar: Pilze sammeln lohnt sich bald

Ein Experte rechnet damit, dass bald die Pilze in den Wäldern im Norden von Rheinland-Pfalz kräftig sprießen - und die Pilzsammler losziehen können.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
Autor/in
SWR