Westerwald

Online-Petition für umstrittenen Partyhit "Layla" gestartet

STAND

Mehr als 25.000 Menschen haben schon eine Online-Petition unter dem Motto #freelayla unterschrieben. Sie wurde von einer Plattenfirma aus dem Westerwald gestartet, die den umstrittenen Partyhit "Layla" veröffentlicht hat. Chef der Firma ist Matthias Distel, der als Ballermann-Sänger Ikke Hüftgold bekannt ist. Er ist einer der bekanntesten Party-Sänger Deutschlands und betreibt in Heiligenroth im Westerwald auch eine Künstleragentur. Unter seinem Künstlernamen wirbt der Westerwälder Musikproduzent gemeinsam mit anderen Künstlern in den Sozialen Medien für die Online-Petition. Der von Kritikern für sexistisch erklärte Song "Layla" war in Würzburg von einem Volksfest verbannt worden und auch im Festzelt der Schützen auf der Düsseldorfer Kirmes soll das umstrittene Lied um eine Puffmutter namens Layla nicht gespielt werden.

Sexistisch oder einfach nur Spaß? Ballermann-Hit "Layla" sorgt auch in RLP für Aufregung

Nicht nur auf Platz 1 in den Charts sondern auch heiß diskutiert: Der Ballermann-Hit "Layla" von DJ Robin & Schürze. Wie stehen Veranstalter in Rheinland-Pfalz zu dem Song?  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR