Hachenburg

Verfolgungsfahrt mit der Polizei endet mit Unfall

STAND

Ein Autofahrer hat sich in der Nacht im Westerwald eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert und ist dann mit seinem Wagen mit mehreren Insassen verunglückt. Laut Polizei hatte ein Beifahrer, ein 19-Jähriger, davor in Hachenburg einen 21 Jahre alten Passanten angegriffen.

Nachdem dessen Begleiter dazwischengingen, flüchtete der Angreifer mit seinen Bekannten zunächst zu Fuß. Als sich ein Streifenwagen der Gruppe näherte, stiegen die jungen Männer in ihr Auto und rasten auf die B413 in Richtung Kirburg. Dabei missachtete der Fahrer die Anhalte-Signale der Polizei und schaltete bei voller Fahrt durch Kirburg und Norken mehrfach das Licht am Pkw aus. Nachdem die Polizei die Verfolgung abbrach, überschlug sich schließlich das Fluchtauto zwischen den Ortschaften Neunkhausen und Weitefeld. Alle Insassen wurden leicht verletzt. Den Fahrer und den Angreifer erwarten nun Strafanzeigen. Hintergrund des Angriffs sei ein Streit gewesen.

STAND
AUTOR/IN