STAND

Auf dem Nürburgring startet am Samstag das erste Rennen des Jahres. Nach Angaben der Veranstalter sollen mehr als 140 Rennwagen auf der Eifelrennstrecke in der so genannten Langstrecken-Serie fahren. Das Rennen auf der Nordschleife und der Sprintstrecke findet ohne Zuschauer statt. Nach Angaben der Veranstalter wird das Rennen im Internet übertragen. Der Start der Motorsportsaison ist nach Angaben der Geschäftsführung des Nürburgrings für die Eifelregion wirtschaftlich bedeutend. Die Rennstrecke ist trotz Corona bis Mitte November jede Woche ausgebucht. Neben neun Langstreckenrennen sollen unter anderem auch das 24h-Rennen, die DTM, der Truck-Grand-Prix und der Oldtimer-Grand-Prix in diesem Jahr auf dem Nürburgring stattfinden.

STAND
AUTOR/IN