Ein Schild zeigt zur Impfanmeldung (Foto: SWR)

100 Impfungen pro Tag

Impfen und Einkaufen: Großer Andrang im Koblenzer Löhr-Center

STAND

Das Koblenzer Impfzentrum hat eine Außenstelle im Löhr-Center eingerichtet. In der ersten Woche konnten dort etwa hundert Menschen pro Tag gegen das Coronavirus geimpft werden.

In Koblenz gibt es neuerdings neben dem Zentrum auf dem Oberwerth eine Impfstelle mitten in der Stadt. Im Löhr-Center können Menschen so einen Einkaufsbummel mit einer Impfung gegen das Coronavirus verbinden. Ziel der Stadt ist es eigenen Angaben zufolge, mehr Menschen zu bewegen, sich impfen zu lassen.

"So erreichen wir die Leute, die vorher noch unschlüssig waren."

Nach einer Woche zeigt sich: Der Plan geht auf. Rund 100 Personen konnten nach Angaben des stellvertretenden Impfkoordinators, Yannick Heller, täglich geimpft werden. Er ist zufrieden mit der Ausbeute: "Wir merken, dass dieses dezentrale Angebot sehr gut ankommt. Die Menschen sehen die Gelegenheit und finden es gut, dass es auch ohne Terminvergabe geht. So erreichen wir die Leute, die vorher noch unschlüssig waren."

Der stellvertretende Impfkoordinator des Koblenzer Impfzentrums, Yannik Heller, vor dem Impfzentrum im Löhr-Center (Foto: SWR)
Der stellvertretende Impfkoordinator des Koblenzer Impfzentrums, Yannick Heller, macht sich ein Bild von der Lage an der Außenstelle im Löhr-Center.

Drei Impfstoffe stehen im Löhr-Center zur Auswahl

Einfach mal schnell eine Impfung mitnehmen - so einfach ist das aber auch im Löhr-Center nicht. Der Andrang variiert laut Heller je nach Tageszeit. Man müsse mit etwa einer Stunde für den ganzen Prozess rechnen. Erst muss ein Fragebogen ausgefüllt werden, dann folgt die Aufklärung und nach der Impfung bleiben die Geimpften zur Sicherheit noch etwa 10 bis 15 unter Beobachtung.

Zur Auswahl stehen drei Impfstoffe: Moderna, Johnson&Johnson und Biontech. Letzterer ist nach Angaben von Heller besonders begehrt. Die entsprechende Warteschlange vor dem umfunktionierten Ladenlokal ist meist wesentlich länger als die für die beiden anderen Impfstoffe. Geimpft wird immer im Wechsel.

Impfung ohne Termin kommt gut an

Auch Claudia-Christin Kohl und Erhan Bigün sind ins Löhr-Center gekommen, um sich Impfen zu lassen. Bisher sind sie leer ausgegangen: "Wir haben uns direkt im Juni beim Hausarzt auf die Warteliste setzen lassen, aber bisher kein Impfangebot bekommen", erklärt Bigün.

Nachdem er über die Arbeit erfahren hatte, dass im Impfzentrum auf dem Oberwerth mittlerweile jeder vorbeikommen kann, wollten die beiden zunächst dorthin gehen. Aber das Löhr-Center lag näher - also versuchen sie hier ihr Glück. Sie wollen Biontech, auch wenn die Schlange nebenan wesentlich kürzer ist. "Der hat die beste Wirksamkeit", ist Bigün überzeugt.

Ein Pärchen steht in der Schlange vor dem Impfzentrum im Löhr-Center (Foto: SWR)
Ein Pärchen steht in der Biontech-Schlange vor dem Impfzentrum im Koblenzer Löhr-Center.

Verschiedene Gründe für Corona-Impfung

Den beiden ist es wichtig, sich impfen zu lassen. Ihrer kleinen Tochter zuliebe, aber auch aus Sorge um die eigene Gesundheit. "Die Delta-Variante macht mir Angst", sagt Kohl, die selbst mit Asthma zu kämpfen hat. Beide freuen sich aber auch auf die Freiheiten, die ihnen als Geimpfte in Aussicht gestellt werden. "Bei jedem Besuch im Fitness-Studio einen Test vorzeigen - das geht ganz schön ins Geld".

Die Impfwilligen werden immer in kleinen Gruppen reingerufen, langsam rückt das Pärchen vorwärts. Vor ihnen in der Schlange steht eine Mutter, die ihre beiden Söhne impfen lassen will. Nebenan wartet eine Frau auf ihre Spritze mit Johnson&Johnson. Sie hat sich spontan dazu entschieden, sich Impfen zu lassen, wie sie sagt. Ihren Impfpass hat sie nicht dabei, sie erhält deshalb ein Blatt zum Einlegen.

Rheinland-Pfalz

Corona-Pandemie in Rheinland-Pfalz Alle drei Warnstufen-Indikatoren leicht rückläufig

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz ist am Mittwoch auf 81,6 gesunken, nach 86,4 am Dienstag. Auch die Hospitalisierungsinzidenz und der Anteil der Intensivbetten-Belegung mit Covid-19-Patienten gingen zurück.  mehr...

Impfzentrum wird bis Mitte September betrieben

Das Impfzentrum im Löhr-Center wird in Kooperation mit der Palmpharma-Apotheke betrieben. Dort kann der empfindliche Impfstoff in entsprechenden Räumlichkeiten vorbereitet werden, wie Impfkoordinator Heller berichtet. Geimpft wird Montag bis Samstag von 11 bis 17 Uhr - vorrausichtlich bis Mitte September. "Vielleicht können wir aber auch noch bis Ende September verlängern", so Heller.

Das bisherige Impfzentrum auf dem Oberwerth schließt nach Angaben der Stadt am 24. September. Da der Andrang dort nachgelassen hat, ist es nur noch mittwochs bis freitags in der Zeit von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Erstimpfungen im Impfzentrum seien nur noch bis zum 3. September möglich.

Koblenz

Diese Corona-Regeln gelten in Ihrem Kreis In der Region Koblenz gilt Corona-Warnstufe Gelb

In Rheinland-Pfalz gilt seit dem 12. September die Corona-Warnampel mit drei Warnstufen. Damit ist nicht mehr nur die Sieben-Tage-Inzidenz für Einschränkungen entscheidend.  mehr...

Simmern

Corona-Impfbus in Simmern Schneller Pieks auf dem Supermarktparkplatz

Auch am Donnerstag waren im Norden des Landes wieder Impfbusse unterwegs, etwa in Oberwesel und Boppard-Buchholz. Vor Supermärkten konnten sich Bürgerinnen und Bürger spontan impfen lassen.  mehr...

Interview mit Report Mainz Vorsitzender des Weltärztebundes fordert allgemeine Impfpflicht

Impfpflicht ja oder nein? Angesichts der vierten Coronawelle wird die Debatte darüber lauter. Der Vorsitzende des Weltärztebundes hat sich jetzt eindeutig positioniert.  mehr...

Report Mainz Das Erste

STAND
AUTOR/IN