STAND

Seit Montag arbeiten 50 Beschäftigte mit in der neuen Caritas-Werkstatt in Adenau. Nach Angaben der Caritas hat der rund 2.000 Quadratmeter große Neubau mehr als sechs Millionen Euro gekostet. 50 Beschäftigte mit Behinderung müssen nun nicht mehr von ihren Wohnungen in der Verbandsgemeinde Adenau in die Werkstätten in Mayen,Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler fahren. Nach Angaben der Werkstattleitung werden sie unter anderem Friedhöfe, Dorfplätze und Gärten pflegen oder in der Küche, im Lager und in der Wäscherei arbeiten. Die Behindertenwerkstatt arbeitet nach eigenen Angaben für Geschäfts- und Privatkunden. Das Land und der Kreis Ahrweiler haben den Neubau in Adenau mit rund drei Millionen Euro gefördert.

STAND
AUTOR/IN