STAND

Auf der ehemaligen Raketenbasis Pydna im Hunsrück hätte an diesem Wochenende eigentlich das Elektro-Festival Nature One stattfinden sollen. Wegen der Corona-Pandemie wurde es in diesem Jahr aber komplett ins Internet verlagert.

Bei der 26. Ausgabe der Veranstaltung ist Publikum vor Ort nicht erlaubt. Das Festivalgelände bei Kastellaun ist nach Angaben der Veranstalter abgesperrt. Wildes Campen rund um die Pydna sei nicht gestattet, heißt es von den Behörden.

Die Sets der einzelnen DJs, die bis Sonntag gestreamt werden, wurden am Mittwoch aufgezeichnet. Die Streams beginnen jeweils um 16 Uhr und dauern bis in die frühen Morgenstunden.

Mitte April war das Festival abgesagt worden. Die Gesundheit und Sicherheit der Besucher, Künstler, Mitarbeiter und aller Beteiligten habe "immer oberste Priorität", hieß es damals.

Der Veranstalter hatte mitgeteilt, dass alle gekauften Tickets ihre Gültigkeit für das kommende Jahr behalten. Alternativ wurde ein Gutschein angeboten.

65.000 Besucher im vergangenen Jahr

Im vergangenen Jahr drängten sich dort 65.000 Zuschauer um die vier Bühnen. Seit einem Vierteljahrhundert wird bereits auf der ehemaligen Raketenbasis im Hunsrück eines der größten Techno-Festivals in Europa gefeiert. Davon profitieren normalerweise auch Hoteliers in der Region, die Supermärkte und Einzelhändler.

Tickets gelten für Festival 2021 "Nature One" wegen Coronavirus abgesagt

Großveranstaltungen bleiben bis zum 31. August verboten. Deshalb haben die Veranstalter des Elektro-Festivals "Nature One" in Kastellaun das diesjährige Festival abgesagt.  mehr...

Die Nachmittagsshow SWR3

STAND
AUTOR/IN