Brand in einem Hackschnitzel-Betrieb in Mendig (Foto: Polizei Mayen)

Polizei spricht von erheblichem Schaden

Großbrand in Mendig: Auslöser vermutlich technischer Defekt

STAND

Am Dienstagabend ist in einem Betrieb zur Herstellung von Holzhackschnitzeln in Mendig ein Feuer ausgebrochen, das schnell gelöscht werden konnte. Jetzt gibt es eine Vermutung zur Brandursache.

Die Kripo geht nach eigenen Angaben davon aus, dass das Feuer in dem Betrieb in Mendig durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde. Darauf deuteten erste Hinweise hin, heißt es. Der Schaden werde auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Zahlreiche Notrufe nach Großbrand in Mendig

Das Feuer war den Angaben zufolge gegen 18:50 Uhr am Dienstagabend auf dem Gelände des Betriebes ausgebrochen. Aufgrund der Flammen- und Rauchentwicklung seien zahlreiche Notrufe bei Polizei und Feuerwehr eingegangen. Die Flammen hatten laut Polizei sowohl die Förderbänder als auch eine Siebanlage für Holzhackschnitzel erfasst.

Für die Löscharbeiten waren die Feuerwehren aus Mendig, Kottenheim und Thür mit knapp 50 Einsatzkräften vor Ort. Verletzt wurde niemand. Die Bundesstraße 256 zwischen Mendig und Kruft musste aufgrund der Rauchentwicklung kurzfristig gesperrt werden.

Achern

Bahnstrecke war gesperrt Brand in Sägewerk in Achern: Eine halbe Million Euro Schaden

Bei einem Brand in einem Sägewerk in Achern (Ortenaukreis) ist am Dienstag ein Schaden von rund 450.000 Euro entstanden. Zunächst war das Feuer an einem Bagger ausgebrochen.  mehr...

Harthausen

Rentnerpaar gestorben War Zigarette Auslöser für tödlichen Brand in Harthausen?

Nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Harthausen in der Nacht zum Samstag mit zwei Toten gibt es keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung. Das sagt der Leitende Oberstaatsanwalt Hubert Ströber.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
SWR