STAND

Bei der Handwerkskammer Koblenz sind bis Ende Juli weniger Lehrverträge abgeschlossen worden als im Vorjahr. Schuld sei die Corona-Pandemie, sagte ein Sprecher dem SWR. Insgesamt sind im Koblenzer Bezirk bisher knapp 15% weniger Lehrverträge unterschrieben worden als zur gleichen Zeit im Vorjahr. Laut Kammer liegt das daran, dass wegen der Corona-Pandemie viele Berufsmessen und Schulveranstaltungen nicht wie geplant stattfinden konnten. Erst jetzt könnten sich die Schüler über Ausbildungsmöglichkeiten informieren und die Betriebe kennen lernen. Die Handwerkskammer zeigte sich deshalb optimistisch. Man gehe davon aus, dass im August und September noch viele Ausbildungsverträge unterzeichnet werden würden.

STAND
AUTOR/IN