Bei dem Brand in Altenkirchen wurden drei Menschen verletzt. Zwei von ihnen schweben weiterhin in Lebensgefahr.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Matthias Bein)

Brandstiftung nicht auszuschließen

Verletzte nach Brand in Altenkirchen: Zustand kritisch

STAND

Bei einem Brand in Altenkirchen sind in der Nacht zum Donnerstag drei Menschen verletzt worden. Zwei von ihnen schweben nach Angaben der Polizei weiter in Lebensgefahr.

Das Feuer in dem zweistöckigen Mehrfamilienhaus war laut Polizei nach Mitternacht ausgebrochen. Einige Bewohner mussten von der Feuerwehr mit der Drehleiter gerettet werden.

Zwei Menschen in Lebensgefahr

Der 69 Jahre alte Mann und die zwei Frauen im Alter von 61 und 51 Jahren wurden in Krankenhäuser und Spezialkliniken gebracht. Aufgrund von Brandverletzungen und einer Rauchgasvergiftung ist der Zustand von zwei Verletzten laut Polizei kritisch. Sie schwebten weiterhin in Lebensgefahr. Ob in dem Haus Rauchmelder installiert waren, ist derzeit noch nicht bekannt.

Feuerwehr bei Nacht mit Blaulicht (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Paul Zinken)
Die Polizei spricht nach dem Brand in Altenkirchen von insgesamt drei Verletzten. Zwei Menschen schweben noch in Lebensgefahr. Was das Feuer ausgelöst hat, ist derzeit noch unklar. picture alliance/dpa | Paul Zinken

Ermittler können Brandstiftung nicht ausschließen

Der Brand sei vermutlich im Erdgeschoss entstanden, so die Polizei. Was das Feuer ausgelöst habe, sei noch unklar. Zum jetzigen Zeitpunkt kann laut Staatsanwaltschaft Koblenz auch nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei dem Feuer um Brandstiftung handelt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Sachschaden in Höhe von 500.000 Euro

Mehr als 100 Feuerwehrkräfte waren in der Nacht im Einsatz. Inzwischen ist das Feuer gelöscht. Wie die Polizei mitteilt, wurde das Haus vollständig zerstört. Erste Schätzungen gehen von einem Schaden in Höhe von 500.000 Euro aus.

Neuwied

Verdacht auf Tötungsdelikt Brand in Neuwied: 27-Jähriger steht unter Verdacht

Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt nach einem Wohnhausbrand in Neuwied gegen einen 27-jährigen Mann. Laut Staatsanwaltschaft besteht der Verdacht auf ein Tötungsdelikt.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Neustadt/Wied

Autobahn zeitweise gesperrt Holztransporter brennt auf Rastanlage an A3

Ein mit Holz beladener Lastwagen ist auf einem Rastplatz an der Autobahn 3 bei Neustadt/Wied in Brand geraten. Die A3 war in Richtung Frankfurt vorübergehend gesperrt.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Cochem

Keine Hinweise auf Fremdverschulden Brand in Cochem: Obduktion des Toten angeordnet

Nach Polizeiangaben haben Brandermittler bei dem Wohnungsbrand in Cochem keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gefunden. Das Feuer sei im Schlafzimmer ausgebrochen.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR