STAND

Die Polizei überwacht nach dem versuchten Angriff auf eine Synagoge in Halle in Sachsen-Anhalt momentan auch im Norden des Landes jüdische Einrichtungen und Gebetshäuser stärker als vorher. Unter anderem in Saffig in der Vordereifel. Es handele sich aber um eine reine Vorsichtsmaßnahme, heißt es.

Am Mittwoch hatte in Halle in Sachsen-Anhalt ein Mann versucht, in eine Synagoge einzudringen. Er tötete zwei Menschen in der Nähe des Gotteshauses. Nach ersten Informationen der Behörden soll der Täter einen rechtsextremen Hintergrund haben.

STAND
AUTOR/IN