Die Spezialisten der Feuerwehr Frankenthal transportieren die Trauben aus dem Steilhang bei Mayschoss mit einer Seilwinde ab und haben dabei die Station dafür oben auf dem Berg aufgebaut.  (Foto: SWR)

Team von Höhenrettern arbeitet im Weinberg

Weinlese in Mayschoß: Feuerwehrleute aus Frankenthal helfen mit

STAND
AUTOR/IN
Johannes Baumert
Bild von Johannes Baumert im Regionalbüro Bad Neuenahr (Foto: SWR)

Schon im Herbst 2021 haben Höhenrettungs-Spezialisten der Feuerwehr Frankenthal bei der Weinlese im Ahrtal geholfen. Auch in diesem Jahr sind sie wieder in Mayschoß mit dabei.

Die Spezialkräfte der Feuerwehr Frankenthal brachten am Dienstag frisch geerntete Trauben in Mayschoß vom Weinberg ins Tal. Normalerweise werden die Trauben an dem Steilhang mit einer speziellen Zahnradbahn ins Tal gebracht. Nach der Flut im vergangenen Jahr ist die Bahn immer noch nicht wieder repariert und einsatzfähig.

Audio herunterladen (2,4 MB | MP3)

Seilbahn soll Wein aus Steilhang retten

"Wir haben dieses Jahr leider keine Schienen bekommen, um die Bahn zu reparieren", sagt Winzer Martin Ley. Trotzdem mussten die Riesling-Trauben aus dem steilen Hang bei Mayschoß geerntet und ins Tal gebracht werden. "So haben wir jetzt also eine Traubenrettung".

Deshalb kamen nun die Höhenretter der Feuerwehr Frankenthal wieder zum Einsatz - so, wie schon im vergangenen Jahr. Damals war die Feuerwehr aus der Pfalz zum Helfen an die Ahr gekommen - und blieb seither mit Winzerfamilie Ley in Kontakt. Bereits am frühen Morgen bauten die Höhenretter eine rund 200 Meter lange Seilbahn auf. Sie führt vom Steilhang, über die Ahr bis ins Tal, etwa 120 Höhenmeter.

Winzer aus Mayschoß schneidet Trauben im Weinberg, er freut sich über die Unterstützung der Feuerwehrleute aus der Pfalz.  (Foto: SWR)
Winzer Martin Ley aus Mayschoß, freut sich über die Unterstützung der Feuerwehrleute aus der Pfalz.

Herausforderung für die Feuerwehr

Rund 500 Kilogramm Weintrauben sollen so über die Seilbahn ins Tal gelassen werden. Eine Herausforderung für die Feuerwehrleute. "Wir sind in Industrieanlagen und Hochhäusern beheimatet", erzählt der stellvertretende Leiter der Höhenrettung Florian Rainau. "Hier ist das Schöne, dass man in der Natur ist, man hat eine andere Umgebung. Das ist nichts, was man jeden Tag übt."

Rainau und sein Team nehmen die Traubenrettung als Übung. 80 Übungsstunden müssen sie bei der Höhenrettung jedes Jahr machen. Der Einsatz am Weinberg ist deshalb für die Pfälzer eine gute Möglichkeit den Ernstfall zu trainieren. Das kann dann zum Beispiel die Menschenrettung sein, so Florian Rainau. "Die Methode hier nutzen wir normalerweise bei einem Massenanfall von Verletzten, zum Beispiel bei einem Hochhausbrand."

Video herunterladen (11,7 MB | MP4)

Feuerwehr hat nach der Flut geholfen

Bereits vor einigen Wochen war die Feuerwehr Frankenthal bei der Traubenernte im Einsatz, zu Beginn der Lese in Mayschoß. Damals brachten sie über die Seilbahn rund 700 Kilogramm Trauben vom Weinberg in den Ort. Die Aktion ist anspruchsvoll, der Boden an dem Steilhang rutschig. Für die Höhenretter ein Knochenjob. "Aber die schöne Aussicht da oben und die Dankbarkeit der Leute sind eine schöne Entschädigung", so Rainau.

Mehr zur Weinlese an der Ahr

Die Ahr-Winzer

Die Ahr-Winzer sind eine Genossenschaft mit rund 600 Winzern aus dem Ahrtal, das in diesem Jahr von der Flutkatastrophe so stark betroffen ist.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Weinlese: Geldverdienen nach der Flut

Nach der Flutkatastrophe im Juli steht im Ahrtal die Weinlese an. Für Winzer Markus Bertram ist das ein kleines Stück Normalität und ein bisschen Hoffnung.  mehr...