Thomas Laux aus Mayschoss freut sich, dass die Heizanlage im Keller seines überfluteten Hauses jetzt an den mobilen Heiz-Container angeschlossen wurde.  (Foto: SWR)

Pilotprojekt zur Wärmeversorgung

Mayschoss bekommt zweiten Heiz-Container

STAND

Am Wochenende soll in Mayschoss ein zweiter Heiz-Container aufgestellt werden. Damit könnte ein weiteres Haus im Ahrtal wieder beheizt werden.

Wie Professor Jens Neumeister von der Hochschule Trier mitteilte, wird der zweite mobile Heiz-Container an einer anderen Stelle als der erste Container aufgestellt. Damit soll ein Mehrfamilienhaus mit 16 Parteien beheizt werden.

Bereits am vergangenen Wochenende waren fünf Häuser in Mayschoss an einen ersten Heiz-Container angeschlossen worden. Eine Ölheizung im Container erhitzt das Wasser und leitet es anschließend über extra dafür verlegte Rohre in die Gebäude.

Der mobile weiße Heiz-Container steht auf einer freien Fläche in Mayschoss.  (Foto: SWR)
Der mobile weiße Heiz-Container steht auf einer freien Fläche in Mayschoss.

Heiz-Container bald auch für Müsch und Schuld

Auch die Ortsgemeinden Müsch und Schuld bekommen Heiz-Container, wie Michael Hauer von der Energieagentur Rheinland-Pfalz erklärte. Nahwärmeanlagen seien aber nur für kleine Siedlungen geeignet. Große Sorgen mache ihm das zerstörte Erdgasnetz in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Von provisorischen Lösungen würden nur wenige Bürger und Bürgerinnen profitieren. Deshalb habe man engen Kontakt zum Betreiber des Netzes, der Energieversorgung Mittelrhein (EVM) und wolle ihm helfen, den Wiederaufbau des Erdgasnetzes zu beschleunigen.

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Hochwasser hat Gasnetz zerstört Tausende in Bad Neuenahr-Ahrweiler im Winter ohne Heizung

Im Oktober startet normalerweise die Heizsaison. Spätestens dann ist mit den ersten Frostnächten zu rechnen. Über 3.500 Netzanschlüsse in Bad Neuenahr-Ahrweiler werden wegen der Hochwasserkatastrophe dann aber noch kein Erdgas haben.  mehr...

Viele Heizungen nach Hochwasser zerstört

Nach dem Hochwasser Mitte Juli ist auch die Heizungsanlage im Keller des Hauses von Thomas Laux nur noch Schrott. Sie habe komplett unter Wasser gestanden, sagt er. Jetzt hat ein Sanitärbetrieb den kaputten Brenner aus der Anlage entfernt und stattdessen neue Leitungen angeklemmt. Das sei unproblematisch gewesen, sagt Hausbesitzer Laux. "Also es brummt jetzt hier ganz leise und das Display leuchtet."

Der Heiz-Container steht auf einer großen Fläche, die durch den Abriss schwer beschädigter Häuser entstanden ist. Seine neuen Zuleitungen schlängeln sich die Kellertreppe hoch, dann über den Hof und die Toreinfahrt bis hinaus auf die Straße. Sie sind teils bis zu 20 Zentimeter dick. Schön sehe das ja nicht aus, gibt Thomas Laux aus Mayschoss zu. Aber Hauptsache, es sei warm im kommenden Winter.

Die teils dicken Zuleitungen müssen über das Stahlgerüst über die enge Straße in Mayschoss geführt werden, damit sie die Autos nicht behindern.  (Foto: SWR)
Die teils dicken Zuleitungen müssen über das Stahlgerüst über die enge Straße in Mayschoss geführt werden, damit sie die Autos nicht behindern.

Mobile Heiz-Container sorgen für Erleichterung

Für Thomas Laux ist der mobile Heiz-Container eine echte Erleichterung. Er hätte sonst im Winter versuchen müssen, sein Haus in Mayschoss mit elektrischen Heizgeräten warm zu bekommen. Das hätte sehr schwer werden können. Jetzt habe er aber zunächst etwas Zeit gewonnen, sagt er. Vor allem, weil das Haus nach der Flut noch nicht wieder trocken sei. Er selbst werde zunächst aber alleine darin wohnen, seine Familie habe er momentan ausquartiert.

Video herunterladen (31,8 MB | MP4)

Dritter Heiz-Container geplant

Ein dritter Heiz-Container für Mayschoss sei bereits geplant. Dieser soll nach Angaben von Neumeister am Dorfplatz stehen. Zuvor müssten dort jedoch noch einige beschädigte Häuser abgerissen werden.

Rheinland-Pfalz

Wiederaufbau im Ahrtal Nach der Flut: Wissenswertes und Hilfsangebote für Anwohner

Nach der Flutkatastrophe in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli ist der Wiederaufbau der Infrastruktur in vollem Gange. Die Herausforderungen und Aufgaben sind dabei vielfältig.  mehr...

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Zerstörte Infrastruktur nach Hochwasser So sieht es in der Boeselager-Realschule in Ahrweiler aus

Beim Hochwasser im Kreis Ahrweiler sind 15 Schulen ganz zerstört oder schwer beschädigt worden. Das Video zeigt die Schäden in der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule in Ahrweiler.  mehr...

Gesichter der Flutkatastrophe: Bürgermeisterin Altenahr "Ohne private Hilfe wären wir noch lange nicht so weit"

Die Hochwasser-Katastrophe wird die Menschen im Ahrtal noch Jahre beschäftigen. Viele Menschen haben ihr Zuhause, ihr Hab und Gut verloren. Natur und Infrastruktur: vielerorts zerstört. Wie gehen die Menschen in den betroffenen Regionen damit um, was beschäftigt sie, was machen sie gerade durch? Wir haben Cornelia Weigand getroffen, die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Altenahr im Kreis Ahrweiler.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Wiederaufbau nach Flut DRK baut temporäre Kläranlage

Immer noch sind viele Menschen im Ahrtal von der Wasserversorgung abgeschnitten. In der Gemeinde Mayschoß im Landkreis Ahrweiler baut das Deutsche Rote Kreuz eine temporäre Kläranlage. Sie soll in den nächsten zwei Jahren die Abwasseraufbereitung für bis zu 800 Einwohner im Ahrtal sichern.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Ahrweiler

Die Flutkatastrophe und ihre Folgen Weite Teile der Kanalisation sind zerstört

aufzubauen. Nicht nur Häuser, Brücken und Straßen sind zerstört - auch große Teile der Kanalisation wurden durch die Fluten beschädigt, mit Geröll verstopft oder einfach komplett weggerissen. Abwasser fließt seitdem - wenn es überhaupt fließt - meist direkt in die Ahr. Das erhöht die Seuchengefahr.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Probebohrungen für neue Gasleitungen im Ahrtal "Das Spülbohrverfahren geht zum Glück relativ schnell"

Bei der Flutkatastrophe im Ahrtal wurden zahlreiche Gasleitungen zerstört. Der Energieversorger EVM macht jetzt Probebohrungen unter der Ahr, um zu klären, wie der Wiederaufbau laufen könnte, erklärt Pressesprecher Marcello Peerenboom.  mehr...

Dernau

Reportage-Reihe nach Hochwasser-Katastrophe Ein Dorf baut auf - Folge 1: Flut über Nacht

In der Reportage-Reihe "Ein Dorf baut auf" begleitet der SWR die Menschen im vom Hochwasser zerstörten Ort Dernau beim Wiederaufbau. In der erste Folge erzählen fünf Dernauer, wie sie die Flut-Nacht erlebt haben.  mehr...

Folge 2: Erste Tage nach der Flut

In Dernau im Ahrtal müssen die Menschen nach der Flutkatastrophe entscheiden, was sie aus ihren vom Hochwasser zerstörten Häusern machen: Abriss oder Sanierung?  mehr...

Folge 3: Abriss … und was jetzt?

In Dernau wird das Hotel Kölner Hof abgerissen. Viele Häuser haben die Flut nicht überlebt. Die Besitzer trauern. Gleichzeitig müssen Spenden und Hilfsangebote koordiniert werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN