STAND

Der Kreis Mayen-Koblenz warnt vor der Geflügelpest, die durch Zugvögel eingeschleppt werden könnte. Es handele sich dabei um eine schwerwiegend verlaufende Viruserkrankung bei Geflügel. Gerade in den nördlichen Regionen Europas, aus denen die Zugvögel kommen, sei das Virus bereits aufgetreten. Deswegen gehen Wissenschaftler davon aus, dass die Tiere das Virus auch hierher bringen können.

Der Kreis Mayen-Koblenz bittet deswegen Geflügelhalter, ihre Tiere beim Kreis anzumelden. Für die Menschen ist das Virus eher ungefährlich. Zwar sei eine Übertragung an den Menschen möglich, aber selten.

STAND
AUTOR/IN