Mann steckt eine Geldbörse aus einem Auto ein (Foto: IMAGO, IMAGO / Panthermedia)

Mann überfallen und im Kofferraum entführt

Nach Überfall in Koblenz: Zeugensuche mit Fotos des Autos

STAND

In Koblenz ist 71-jähriger Mann in seinem Auto überfallen und eingesperrt worden. Die Polizei sucht weiter nach Zeugen, die beobachtet haben, wie das Auto abgestellt wurde.

Der Mann befindet sich laut Polizei auch knapp eine Woche nach der Tat noch in stationärer Behandlung im Krankenhaus. Die Beamten haben erneut einen Zeugenaufruf mit Fotos des silberfarbenen SUV Marke Toyota veröffentlicht, der am vergangenen Dienstag gegen 7:40 Uhr auf dem Parkplatz an der Immendorfer Straße gegenüber der katholischen Pfarrkirche in Koblenz Arenberg abgestellt wurde.

Im Kofferraum dieses Autos wurde der Mann nach dem Überfall in Koblenz Arenberg eingesperrt. (Foto: Polizei Koblenz)
Im Kofferraum dieses Autos wurde der Mann nach dem Überfall eingesperrt. Polizei Koblenz Bild in Detailansicht öffnen
Der mutmaßliche Täter stellte den Wagen am Dienstag (7. Juni) gegen 7:40 Uhr auf dem Parkplatz an der katholischen Pfarrkirche ab. Polizei Koblenz Bild in Detailansicht öffnen
Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, die beobachtet haben, wie der Wagen in Koblenz-Arenberg abgestellt wurde. Polizei Koblenz Bild in Detailansicht öffnen

Nach Angaben der Polizei war das Opfer mit seinem Wagen auf dem Waldweg vom ehemaligen Forsthaus Elisenhof in Richtung Arenberg unterwegs. Etwa 200 Meter vor der Einmündung in die Silberstraße habe der Mann aussteigen müssen, um einen querliegenden Ast von der Fahrbahn zu entfernen, der den Weg versperrte.

Ausgeraubt und eingesperrt

Nach dem Aussteigen soll er von einem maskierten Mann überfallen, geschlagen und ausgeraubt worden sein. Der Täter fesselte das Opfer nach Polizeiangaben und sperrte es in den Kofferraum des Geländewagens. Wie die Polizei weiter berichtet, zwang der Täter sein Opfer, ihm zu sagen, wo weiteres Geld zu finden ist. Gemeinsam seien die beiden zur Wohnung des 71-Jährigen gefahren, wo der Täter einen größeren Bargeldbetrag mitnahm.

Anschließend sei er mit dem Mann, der sich nach wie vor im Kofferraum befand, auf den Parkplatz an der Katholischen Pfarrkirche in der Immendorfer Straße in Koblenz-Arenberg gefahren. Gegen 7:40 Uhr habe der unbekannte Täter das Fahrzeug mit dem gefesselten Mann abgestellt und sei geflüchtet. Wie genau, das ist nach Polizeiangaben nicht bekannt.

Opfer kann sich selbst aus Kofferraum befreien

Das Opfer habe sich sich kurze Zeit später selbst aus dem Auto befreien können und sei durch Passanten versorgt worden, die auch die Polizei und den Rettungsdienst anriefen. Den Angaben zufolge erlitt der 71-jährige Mann durch den Angriff schwere Kopfverletzungen.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die an den genannten Orten etwas Verdächtiges gesehen haben. Von dem unbekannten Täter liegt bislang nur folgende vage Personenbeschreibung vor: Der Mann soll eine dunkle Schirmmütze getragen haben, eine dunkle Jacke und Hose sowie einen Mundschutz. Wem etwas aufgefallen ist, der soll sich bei der Kriminalpolizei Koblenz unter der Telefonnummer 0261/103-2690 melden.

Trier

Prozess gegen Räuber Fünf Jahre Haft wegen Überfällen auf Juweliere

Das Landgericht Trier hat einen Mann wegen eines Raubüberfalls auf einen Trierer Juwelier zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.  mehr...

Koblenz

Urteil vor dem Landgericht Überfall auf Koblenzer Shisha-Bar: Auftraggeber muss ins Gefängnis

Der Prozess um den brutalen Angriff auf eine Shisha-Bar in Koblenz ist zu Ende: Das Landgericht verurteilte den Auftraggeber zu dreieinhalb Jahren Haft. Die muss er aber nicht sofort antreten.  mehr...

Idar-Oberstein

20-Jähriger in Idar-Oberstein erschossen Bluttat in Tankstelle: Ermittlungen kommen voran

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Tankstellenkassierer machen die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen Fortschritte. Das hat die Staatsanwaltschaft mitgeteilt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN