STAND

Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt gegen einen Mann, der in Kottenheim im Kreis Mayen-Koblenz seinen Mitbewohner mit einem Messer tödlich verletzt haben soll. Zwischen den beiden Männern sei ein Streit eskaliert.

Wie die Staatsanwaltschaft auf SWR Anfrage mitteilt, ereignete sich die Tat am vergangenen Dienstag. Der 35-Jährige soll seinem Mitbewohner mit einem Messer mehrfach in die Brust gestochen haben. Der 27-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er wenige Stunden später im Krankenhaus starb.

Beschuldigter in U-Haft

Der mutmaßliche Täter wurde noch am selben Tag festgenommen und hat sich laut Staatsanwaltschaft noch nicht geäußert. Der Ermittlungsrichter erließ einen Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der Beschuldigte befindet sich nun in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat er die syrische Staatsangehörigkeit - wie auch das Opfer.

Worum es bei dem Streit ging, konnte die Staatsanwaltschaft noch nicht sagen. Zeugen sollen laut Staatsanwaltschaft noch vernommen werden.

Cochem-Brauheck

Aufregung wegen eines Randalierers Mann randaliert mit Machete in Cochem-Brauheck

Da war offensichtlich viel Alkohol im Spiel. Im Cochemer Stadtteil Brauheck hat am Sonntagabend ein mit einer Machete, einer Eisenstange und einem Messer bewaffneter Mann einen Polizeieinsatz ausgelöst.  mehr...

Koblenz

Angeklagter will sich im Prozess äußern Vater soll Säugling in Wissen totgeschüttelt haben

Vor dem Landgericht Koblenz muss sich seit Mittwochnachmittag ein Mann verantworten, weil er seine einen Monat alte Tochter in Wissen im Westerwald so heftig geschüttelt haben soll, dass sie später starb.  mehr...

Höhr-Grenzhausen

Sparkasse in Höhr-Grenzhausen Räuber bedroht Frau nach Geldabheben mit Messer

Ein Unbekannter hat am Sonntag in Höhr-Grenzhausen eine Frau in einer Sparkasse mit einem Messer bedroht. Laut Polizei hatte sie gerade Geld abgehoben.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN