STAND

Ein Mann aus Koblenz hat beim Verwaltungsgericht einen Eilantrag gegen die neue Maskenpflicht in Teilen der Stadt gestellt. Wie die Rhein-Zeitung berichtet hält der Anwohner aus der Altstadt nach Auskunft seines Rechtsanwalts die Maskenpflicht von 20 bis 5 Uhr für nicht geeignet und angemessen, um Corona-Infektionen zu vermeiden. Sollten ihm die Richter Recht geben, dürfe zunächst nur er auf einen Mund-Nasen-Schutz verzichten. Eine Entscheidung fällt voraussichtlich Anfang kommender Woche. Die Stadt will mit der Maskenpflicht abends und nachts vermeiden, dass sich viele Menschen auf Plätzen treffen.

STAND
AUTOR/IN