STAND

Seit mehr als einem Jahr hat das Coronavirus das ganze Land erfasst. Doch eine kleine Gemeinde im Hunsrück leistet Widerstand: In Lieg gab es bislang noch keinen einzigen Corona-Fall.

Die etwa 400 Einwohner von Lieg im Kreis Cochem-Zell sind bisher von dem Virus verschont geblieben. Laut Ortsbürgermeister Heinz Zilles liegt das vor allem an der Disziplin der Anwohner: "Generationsübergreifend wurde Einsicht geübt und Vernunft gezeigt. Man hat verstanden, dass wir hier eine weltweite Pandemie haben mit großer Tragweite."

Video herunterladen (3,7 MB | MP4)

Bürger in Lieg halten sich streng an Corona-Regeln

Ein Wundermittel gegen das Virus hat der kleine Hunsrückort nicht. Die Einwohner halten sich einfach an die Vorgaben von Bund und Land, sagt Zilles. Das Dorfgemeinschaftshaus und der Jugendraum wurden demnach geschlossen. In der Kita und in der Grundschule werde streng auf die Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen geachtet.

Darüber hinaus wurden auch die Bürger selbst aktiv: Gleich zu Beginn der Pandemie haben die Jugendlichen im Ort einen Einkaufsservice für Senioren ins Leben gerufen. Eltern und Vereine haben selbst zwei Raumluftfilter für die 14 Schulkinder angeschafft und erst kürzlich hat die Freiwillige Feuerwehr ein Schnelltest-Zentrum errichtet.

"Generationsübergreifend wurde Einsicht geübt und Vernunft gezeigt. Man hat verstanden, dass wir hier eine weltweite Pandemie haben mit großer Tragweite."

Heinz Zilles, Ortsbürgermeister von Lieg

Die Dorfgemeinschaft unterstützt sich gegenseitig

Thomas Schnorbach, der in Lieg eine Gaststätte betreibt, wurde zwar beruflich von der Corona-Krise getroffen. Er ist aber froh, dass die Pandemie zumindest gesundheitlich noch keine Auswirkungen auf seine Gemeinde hatte: "Ich denke, dass die Gemeinde Lieg mit ihren Bürgern einfach auch viel Glück hatte, dass wir nicht mit infizierten Menschen in Kontakt gekommen sind.“

Bürgermeister Heinz Zilles in Lieg im Kreis Cochem-Zell (Foto: SWR)
In Lieg im Kreis Cochem-Zell gab es noch keinen Corona-Fall. Laut Ortsbürgermeister Heinz Zilles liegt das an den disziplinierten Anwohnern.

Auch Elisabeth Lauxen vom Seniorenteam ist sich sicher, dass die Bürger mit strengen Hygienemaßnahmen ihren Teil beigetragen haben. Der positive Effekt der Pandemie ist ihrer Meinung nach, dass die Gemeinde noch stärker füreinander da ist: "Die Vereine haben viel gemacht und auch jeder Einzelne macht viel. Es wird viel mehr draußen auf der Straße gesprochen, manchmal sogar mit Leuten, die man gar nicht kennt."

Ziel: Inzidenzwert von 0,0 bis zum Ende der Pandemie

Die Bürger in Lieg bleiben positiv und halten sich immer noch diszipliniert an die Regeln, damit sie auch weiterhin Corona-frei bleiben. "Ich hoffe, dass wir bald das Ende dieser Pandemie sehen", sagt Ortsbürgermeister Heinz Zilles. "Jetzt, mit den Impfungen bei den Hausärzten, hoffe ich, dass wir es schaffen, die Inzidenz von 0,0 in Lieg zu halten.“

Mehr zum Thema im SWR

Rheinland-Pfalz

Bundesnotbremse zieht So geht es in Rheinland-Pfalz mit der Ausgangssperre weiter

Seit Wochen heißt es für einige Kreise und Städte in Rheinland-Pfalz: Ausgangssperre. Mit der Bundesnotbremse kommen jedoch neue Regeln.  mehr...

Koblenz

Aktuelle Nachrichten zum Nachlesen Blog: Corona-Lage im nördlichen Rheinland-Pfalz

Alle aktuellen Infos zur Corona-Pandemie sammelt das SWR-Studio Koblenz in einem Corona-Blog für den Norden von Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN