STAND

Der Landesrechnungshof hat am Donnerstag seinen aktuellen Bericht veröffentlicht. Darin kritisiert er auch zwei Koblenzer Einrichtungen: das Landesuntersuchungsamt und die Stiftung des Görres-Gymnasiums.

Das Landesuntersuchungsamt könnte nach Angaben des Rechnungshofs bei Personal und Ausstattung Kosten sparen. Das Amt ist neben dem Hauptsitz in Koblenz noch auf weitere Standorte in ganz Rheinland-Pfalz verteilt. Wenn das Amt diese zentral zusammenlegen würde, könnten laut Bericht 140 Stellen eingespart werden - und die Personalkosten damit um mehr als 12 Millionen Euro sinken.

Kritik an Stiftung

Der Stiftung des staatlichen Görres-Gymnasiums wirft der Landesrechnungshof Mängel in der Vermögensverwaltung vor. Die Stiftung besitze sehr viel Land, das aber nicht komplett verpachtet worden sei. Dadurch seien der Stiftung Pachteinnahmen entgangen. Die Stiftung wurde 1582 gegründet und besitzt nach eigenen Angaben noch etwa 200 Hektar Grundbesitz, zum großen Teil Ackerflächen.

STAND
AUTOR/IN