STAND

Zwei Jungen haben am Mittwochnachmittag Gegenstände auf die Gleise zwischen Oberlahnstein und Braubach gelegt und deshalb eine Regionalbahn zu einer Schnellbremsung gezwungen. Wie die Polizei erst heute mitteilte, wurden dabei weder die Reisenden noch die beiden Jungen verletzt. Die Bundespolizei weist daraufhin, dass Bahnanlagen keine Spielplätze seien. Es bestehe Lebensgefahr. Wegen der etwa einstündigen Streckensperrung kam es den Angaben zufolge zu zahlreichen Verspätungen im Zugverkehr.

STAND
AUTOR/IN